5 Sommergefahren für Hunde und wie man sie schützt

Der Sommer ist eine wunderbare Zeit für Sie und Ihren Hund, um Zeit miteinander im Freien zu verbringen. Sie können gerne mit Ihrem Hund trainieren, lustige Spiele spielen oder Ihren Hund zu Sommerveranstaltungen mitnehmen. Es ist jedoch wichtig zu verstehen, dass heiße Temperaturen für Hunde sehr gefährlich sein können. Es ist wichtig, Ihren Hund kühl zu halten und ihn vor den Gefahren der Sommersaison zu schützen.

Die häufigsten Gefahren bei heißem Wetter sind Hitzschlag, Austrocknung und Sonnenbrand. Glücklicherweise kann all dies verhindert werden. Beobachten Sie Ihren Hund auf Anzeichen von Krankheit und rufen Sie sofort Ihren Tierarzt an, wenn irgendwelche Probleme auftreten.

Bereite dich auf den Sommer vor. Hier sind einige der wichtigsten Dinge, die Sie über Sommergefahren und -prävention wissen müssen, damit Sie Ihren Hund den ganzen Sommer über sicher halten können.

  • Spielen im Freien

    Vermeiden Sie lange Spaziergänge und anstrengende körperliche Aktivitäten an heißen, sonnigen Tagen. Längere Sonneneinstrahlung vermeiden. Es besteht nicht nur die Gefahr eines Hitzschlags; Hunde können auch Sonnenbrände bekommen. Stellen Sie sicher, dass ausreichend Schatten zur Verfügung steht. Sie können auch Sonnenschutzmittel für Ihren Hund in Betracht ziehen.

    Wenn Sie mit Ihrem Hund Zeit im Freien verbringen möchten, suchen Sie sich einen schattigen Platz und sorgen Sie für reichlich frisches, kühles Wasser. Versuchen Sie, während der kühleren Tageszeiten, wie morgens oder abends, gemütliche Spaziergänge zu machen. Achten Sie auch darauf, dass die Füße Ihres Hundes nicht durch heißes Pflaster verbrannt werden.

  • Autos

    Lassen Sie Ihren Hund niemals unbeaufsichtigt im Auto. Trotz der vielen Warnungen werden in jedem Sommer zahlreiche Berichte über Hunde veröffentlicht, die krank werden oder sogar an einem Hitzschlag sterben, weil sie in einem Auto zurückgelassen wurden. Auch wenn es draußen nicht so heiß zu sein scheint, kann die Temperatur im Auto innerhalb von Minuten ein gefährliches Niveau erreichen.



    Wenn Sie Ihren Hund unbedingt mitbringen müssen, bringen Sie unbedingt eine andere Person mit, die mit Ihrem Hund im laufenden, klimatisierten Auto bleiben kann. Tun Sie Ihrem Hund sonst einen Gefallen und lassen Sie ihn zu Hause.

  • Sommerveranstaltungen

    Am besten lassen Sie Ihren Hund zu Hause, wenn Sie an großen Festen oder Partys im Freien teilnehmen. Eine große Menschenmenge kann überwältigend sein und das Risiko von Verletzungen, Austrocknung und Erschöpfung erhöhen. Außerdem gibt es bestimmt viele ungesunde oder sogar giftige Lebensmittel und Abfälle auf dem Boden, die Ihr Hund möglicherweise zu fressen versucht.

    Denken Sie daran, dass Feuerwerkskörper und andere laute Geräusche dazu führen können, dass Hunde davonlaufen oder sich anderweitig verletzen. Wenn Sie Ihren Hund zu Veranstaltungen mitnehmen, halten Sie ihn in der Nähe und achten Sie auf mögliche Gefahren.

  • Schwimmen und Wasseraktivitäten

    Die Wassersicherheit wird manchmal von Hundebesitzern übersehen. Entgegen der allgemeinen Meinung sind nicht alle Hunde qualifizierte Schwimmer. Denken Sie daran, dass selbst der erfahrenste Schwimmer Opfer eines Soges, einer Qualle oder anderer Gefahren werden kann. Halten Sie sich beim Spielen oder Schwimmen in einem See, Fluss oder Meer in der Nähe Ihres Hundes auf.

    Verhindern Sie auch, dass Ihr Hund das Wasser trinkt. Salzwasser kann zu Austrocknung, Erbrechen und Durchfall führen. Wasser in Seen, Teichen und Flüssen kann Parasiten und Bakterien enthalten, die Ihren Hund infizieren können. Sorgen Sie immer für ausreichend frisches, sauberes Trinkwasser.

    Wenn Sie Ihren Hund mit auf ein Boot oder Kanu nehmen, ist eine Schwimmweste für Ihren Hund genauso wichtig wie für Sie. Über Bord fallen oder springen ist immer möglich. Jeder Hund, der sich in der Nähe von Wasser aufhält, sollte eine eigene Schwimmweste für Haustiere haben.

    Fahren Sie mit 5 von 5 unten fort.
  • Parasiten und Schädlinge

    Wenn Sie mehr Zeit im Freien verbringen, sind Sie verschiedenen Parasiten und Schädlingen ausgesetzt.

    • Überprüfen Sie Ihren Hund immer auf Zecken, nachdem Sie Zeit draußen verbracht haben.
    • Halten Sie Ihren Hund auf Flohprävention, um Flohprobleme zu vermeiden.
    • Weil Mücken eine Herzwurmerkrankung haben, Ihren Hund Muss Seien Sie gegen Herzwürmer, wenn Sie in einem Gebiet leben, in dem es Mücken gibt.

    Parasiten sind nicht die einzige Sorge. Eine Begegnung mit einem Stinktier kann ein ziemlicher Aufwand sein. Noch gefährlicher sind Schlangenbisse, die häufig im Frühjahr und Sommer auftreten. Stiche und Bisse von Insekten wie Bienen, Wespen, Skorpionen und Spinnen sind ebenfalls ein Risiko.

Schützen Sie Ihren Hund

Fazit: Behalten Sie Ihren Hund immer im Auge. Lass sie nicht unbeaufsichtigt. Es ist wichtig, gesunden Menschenverstand zu üben und vorsichtig vorzugehen, damit Ihr Hund unabhängig von der Jahreszeit sicher ist.

Die Sommerzeit hat ihre eigenen Gefahren. Vergewissern Sie sich daher, dass Sie mit den Risiken vertraut sind. Erfahren Sie, was Warnzeichen für Probleme bedeuten. Rufen Sie im Zweifelsfall sofort Ihren Tierarzt an. Wenn alles gesagt und getan ist, wird es für Sie und Ihren Hund viel einfacher sein, den Sommer zu genießen, in dem Sie sich richtig vorbereiten.

If you suspect your pet is sick, call your vet immediately. For health-related questions, always consult your veterinarian, as they have examined your pet, know the pet's health history, and can make the best recommendations for your pet.