Amerikanischer Bobtail: Katzenrasseprofil

In diesem Artikel
  • Eigenschaften
  • Rasse Geschichte
  • die
  • Allgemeine Gesundheitsprobleme
  • Diät und Ernährung
  • Weitere Nachforschungen

Amerikanische Bobtails, die vor allem für ihre verkürzten Schwänze und ihre einzigartigen, wilden Erscheinungen bekannt sind, sind in den USA eine eher ungewöhnliche Rasse. Trotz ihres Dschungelkatzen-Aussehens werden amerikanische Bobtails aufgrund ihrer süßen, liebevollen und gelehrigen Persönlichkeit oft als 'Golden Retriever der Katzenwelt' bezeichnet. Außerdem sind amerikanische Bobtails sehr verspielt - viele lieben es, mit ihren Besitzern zu spielen! - und sie können leicht an der Leine laufen.

American Bobtails sind ideale Haustiere für Familien mit älteren Kindern oder andere Haustiere im Haushalt, und ihre anpassungsfähigen, freundlichen Persönlichkeiten machen sie für jeden Haustyp geeignet. Amerikanische Bobtails werden oft als Therapiekatzen eingesetzt, dank ihrer süßen Persönlichkeit und Freundlichkeit gegenüber Fremden, oder als Begleiter von Fernlastfahrern, da sie sehr gut reisen.

American Bobtails sind starke, muskulöse Katzen, die keine genetische Veranlagung für bestimmte Gesundheitszustände haben. Nach Angaben der Bobtail-Züchter wurden bei der Entwicklung des amerikanischen Bobtail keine reinrassigen Katzen verwendet, was einen extrem breiten Genpool gewährleistet.

Rasseübersicht

Gewicht: Zwischen 7 und 16 Pfund

Länge: Variiert

Mantel: Kurz bis lang, typisch zottelig



Fellfarbe: Kann in allen Farben und Mustern geliefert werden

Augenfarbe: Kupfer, Gold, Gelb, Grün, Blau

Lebenserwartung: 13 bis 15 Jahre

Eigenschaften des amerikanischen Bobtail

ZuneigungsgradHoch
FreundlichkeitMäßig bis hoch
KinderfreundlichkeitMäßig bis hoch
HaustierfreundlichkeitHoch
ÜbungsbedarfMäßig
VerspieltheitMäßig bis hoch
EnergielevelMäßig
IntelligenzHoch
Tendenz zu vokalisierenMäßig
Menge des VerschüttensMäßig bis hoch

Geschichte des amerikanischen Bobtail

Da die verkürzten Schwänze des amerikanischen Bobtails das Ergebnis einer natürlichen und harmlosen genetischen Mutation sind, sind Katzen mit Bobtails im Laufe der Geschichte aufgetaucht. Erst in den 1960er Jahren wurde der amerikanische Bobtail zu einer offiziellen Rasse. Die Urlauber John und Brenda Sanders fanden bei einem Besuch in Arizona eine Bobtail-Katze und erlaubten ihm, sich mit ihrer Frau zu paaren, sobald sie nach Iowa zurückgekehrt waren. Das Ergebnis? Ein Wurf von Kätzchen mit verkürzten Schwänzen und süßen Persönlichkeiten.

Nach dem ursprünglichen amerikanischen Bobtail-Wurf züchteten die Züchter ihre Katzen selektiv nach verkürzten Schwänzen, kräftigen, muskulösen Körpern, einem 'wilden' oder exotischen Aussehen und super süßen Persönlichkeiten. Es ist wichtig anzumerken, dass Rassekatzen nie zur Herstellung von Wurf von Bobtails verwendet wurden, daher ist ihr Genpool ein extrem breiter Züchter, der einfach an langhaarigen und kurzhaarigen Hauskatzen haftet, die die Eigenschaften hatten, die sie suchten.

Seit ihrer Entwicklung in den 1960er Jahren wurden American Bobtails von der International Cat Association, der Cat Fanciers Association und der American Cat Fanciers Association offiziell anerkannt.

Amerikanische Bobtail Pflege

American Bobtails sind aufgrund ihrer unterschiedlichen Herkunft relativ pflegeleichte Katzen. Sie können damit rechnen, Ihren Bobtail ein- oder zweimal pro Woche zu bürsten, um abgestorbene Haare und Hautzellen zu entfernen und sein oder ihr Fell glänzend und gesund zu halten.

Bei jeder Katzenrasse kann eine schlechte Zahnhygiene zu Parodontitis führen. Daher ist es wichtig, mindestens einmal pro Woche die Zähne Ihres Bobtails zu putzen. Die Einnahme von Zahnbelagspräparaten kann zur Aufrechterhaltung der Zahngesundheit beitragen, sollte jedoch niemals die einzige Methode der Zahnhygiene sein, die Sie bei Ihrer Katze anwenden.

Die Ohren vieler Katzen sind anfällig für Verletzungen und Infektionen. Untersuchen Sie daher jede Woche die Ohren Ihrer Katze. Entfernen Sie Schmutz oder Ablagerungen vorsichtig mit einem angefeuchteten Wattepad oder einem Tuch. Wattestäbchen können die empfindlichen Innenohrstrukturen beschädigen. Verwenden Sie sie daher nach Möglichkeit nicht. Wenn die Ohren Ihrer Katze übermäßig verschmutzt sind, sich entzünden, rot sind oder komisch riechen, wenden Sie sich so bald wie möglich an Ihren Tierarzt.

Obwohl American Bobtails gefügige Katzen mit geringerer Energie sind, kann das Abschneiden der Nägel dazu beitragen, dass Ihre Möbel und Beine nicht durch Langeweile verkratzt werden. Ordentlich beschnittene Nägel halten auch seine Pfoten gesund. Sie können damit rechnen, die Nägel Ihrer Katze alle paar Wochen zu kürzen. Es ist jedoch wichtig, die Pfoten wöchentlich zu untersuchen, wenn Sie sich verletzen oder infizieren.

Es ist wahr, dass amerikanische Bobtails weniger Energie haben und einen geringeren Trainingsbedarf haben, aber stellen Sie sicher, dass Sie ein paar Minuten pro Tag für die Spielzeit verwenden. Wie ihre Hündchen, die Golden Retriever, lieben American Bobtails es, mit Spielzeug zu spielen, zu holen oder komplette Puzzlespiele zu spielen. Wenn Sie sich die Zeit nehmen, um an der Leine zu trainieren, gehen viele amerikanische Bobtails auch gerne an der Leine spazieren.

Allgemeine Gesundheitsprobleme

American Bobtails sind dank ihres riesigen Genpools im Allgemeinen gesunde Katzen ohne Veranlagung für erbliche Gesundheitszustände. Das bedeutet jedoch nicht, dass jeder amerikanische Bobtail niemals gesundheitliche Probleme haben wird.

Es ist wichtig zu beachten: American Bobtails mit nein Schwanz kann Probleme mit der Wirbelsäule haben, die zu Stuhlinkontinenz führen können. Wenn Sie einen Bobtail von einem Züchter kaufen, stellen Sie sicher, dass er oder sie eine schriftliche Gesundheitsgarantie hat, die eine gewisse Sicherheit gegen diese Wirbelsäulenprobleme bieten kann.

Bei American Bobtails können zusätzlich zu den Wirbelsäulenbeschwerden andere häufige Gesundheitsprobleme auftreten, z.

  • Polyzystische Nierenerkrankung (PKD): Ein Zustand, der durch die Entwicklung von Zysten an einer oder beiden Nieren gekennzeichnet ist
  • Hypertrophe Kardiomyopathie: Die Verdickung des Herzmuskels

Wenn Sie gesundheitliche Probleme mit Ihrer Katze haben, sprechen Sie unbedingt mit Ihrem Tierarzt über vorbeugende Maßnahmen, die Sie ergreifen können, um ein langes, gesundes und glückliches Leben zu gewährleisten.

Diät und Ernährung

Die Ernährung Ihres American Bobtail hängt weitgehend von seinem Alter, seinem Aktivitätsniveau und seinem allgemeinen Gesundheitszustand ab. Generell sollte er jedoch mit hochwertigem, proteinreichem Futter gefüttert werden. Wenn Sie die Ernährung Ihres Bobtail etwas abwechslungsreicher gestalten möchten, können Sie versuchen, einige Male pro Woche etwas Nassfutter mit seinem Trockenfutter zu mischen.

Fettleibigkeit ist ein häufiges Problem bei allen Katzenrassen, daher ist es wichtig, die Fütterungsrichtlinien genau zu befolgen und in Maßen zu behandeln. Wenn Sie sich nicht sicher sind, wie viel Sie mit Ihrem Bobtail füttern sollen, kann Ihnen Ihr Tierarzt einige hilfreiche Richtlinien geben.

Mehr Katzenrassen und weitere Forschung

Stellen Sie wie immer sicher, dass Sie Ihre Nachforschungen anstellen, bevor Sie einen amerikanischen Bobtail oder ein Haustier mit nach Hause nehmen. American Bobtails sind in der Regel pflegeleicht, erfordern jedoch tägliche Spielzeit und wöchentliche Pflege und können anfällig für bestimmte Erkrankungen des Rückenmarks sein.

Wenn Sie mehr über Katzen erfahren möchten, die dem amerikanischen Bobtail ähneln, sollten Sie Folgendes beachten:

  • Der Maine-Waschbär
  • Der Ragamuffin
  • Die amerikanische Locke