American Quarter Horse: Rasseprofil

In diesem Artikel
  • Geschichte und Herkunft
  • Größe
  • Zucht und Verwendung
  • Farben und Markierungen
  • Eigenschaften
  • Diät und Ernährung
  • Gesundheit und Verhalten
  • Pflege
  • Bemerkenswerte Pferde
  • American Quarter Horse für Sie
  • Wie man annimmt oder kauft
  • Weitere Pferderassen

Das American Quarter Horse ist eine der beliebtesten und ältesten Pferderassen in Nordamerika. Die Beliebtheit der Rasse beruht auf ihren vielen positiven Eigenschaften, einschließlich ihrer sanften Natur, Vielseitigkeit, Schönheit, Geschwindigkeit, Beweglichkeit und Loyalität. Quarter Horses eignen sich für Reiter und Besitzer aller Niveaus, da sie in der Regel menschenfreundlich und leicht zu trainieren sind. Sie wurden als Rennpferde sowie als Ranchpferde und Haustiere verwendet. Sie sind robust gebaut und in vielen Farben erhältlich. Sauerampfer (bräunlich rot) ist die häufigste.

Rasseübersicht

Gewicht: 950 bis 1.200 Pfund

Höhe: 14 Hände (56 Zoll) bis 16 Hände (64 Zoll)

Körpertyp: Muskulöser Körper; tiefe Brust; kleiner kopf mit breiter stirn und flachem profil

Beste für: Arbeiten, Familie und Show

Lebenserwartung: 25 Jahre



American Quarter Horse Geschichte und Ursprünge

Das amerikanische Quarterhorse stammt von spanischen und englischen Pferden ab, die im 17. Jahrhundert in den amerikanischen Kolonien verwendet wurden. Diese Pferde wurden mit einheimischen Rassen gekreuzt, einschließlich dem Chickasaw-Pferd. Der Name der Rasse kam von ihrer Dominanz bei Viertelmeilenrennen, und ihre Trittsicherheit machte sie zu einem Liebling der Siedler.

Später spielte das Quarterhorse eine enorme Rolle bei der Expansion der Pioniere nach Westen. Die Beweglichkeit der Rasse war für Cowboys, Landwirte und diejenigen von unschätzbarem Wert, die einen zuverlässigen Transport über unwegsames Gelände benötigten. Obwohl die Rasse seit dem 17. Jahrhundert besteht, wurde das Register der American Quarter Horse Association erst 1940 erstellt.

American Quarter Horse Größe

Quarter Horses sind zwischen 14 und 16 Händen groß. Das Hinzufügen von reinrassigen Blutlinien im Laufe der Jahre hat zu einer Zunahme der Körpergröße beigetragen. Gewichte von 950 bis 1.200 Pfund oder mehr sind bei dieser sperrigen Rasse üblich. Dies hat einige Bedenken hinsichtlich der Skelettbelastung eines solchen Gewichts-Rahmen-Verhältnisses ausgelöst.

Zucht und Verwendung

Das außergewöhnlich vielseitige amerikanische Quarter Horse ist ein hervorragendes Arbeits-, Familien- und Showpferd. Es ist auf dem Weg und auf dem Bauernhof gleichermaßen bequem.

Im Laufe der Geschichte waren Viertelpferde sehr beliebt, um Rinder zu manövrieren und Wagen zu ziehen. In der Neuzeit glänzen ihre Fähigkeiten bei Rodeo-Events wie Reining (bei dem der Reiter das Pferd durch ein Muster aus Kreisen, Drehungen und anderen Bewegungen führt) und Team-Penning (bei dem Reiter Rinder in einen Pferch hüten). Ihre mächtigen Hinterteile helfen bei schnellen Bewegungen, Streuner aus Rinderherden zu sammeln, und sie treiben die Pferde geschickt in Fassrennen um Fässer.

Der Sport des Viertelpferderennens - der eher ein Sprint als ein Vollblutrennen ist, mit dem viele Menschen vertraut sind - hat Strecken in ganz Nordamerika. Während dieser kurzen, intensiven Rennen wurden Geschwindigkeiten von bis zu 55 Meilen pro Stunde registriert.

Farben und Markierungen

Amerikanische Quarter Horses gibt es in verschiedenen Farben: Roans, Palominos, Greys, Grullo, Buckskins und Duns. Der bräunlich-rote Sauerampfer ist die in der Rasse am häufigsten vorkommende Farbe. Darüber hinaus sind weiße Abzeichen im Gesicht und an den Beinen häufig. Beschmutzte Muster werden in das Register der American Quarter Horse Association aufgenommen, sofern die Besitzer nachweisen können, dass sowohl der Vater als auch die Mutter registrierte Quarter Horses waren.

Einzigartige Eigenschaften des American Quarter Horse

Die kompakte, muskulöse Silhouette des Quarter Horses ist unverkennbar. Sein Aussehen strahlt die Beständigkeit aus, die es zu einer soliden Wahl für verschiedene Rollen macht. Quarterpferde sind auch bei hohen Geschwindigkeiten trittsicher und wendig. Und sie sind besonders bekannt für ihren 'Kuhsinn' - eine instinktive Fähigkeit zum Manövrieren von Rindern.

Gibt es eine beste Pferderasse für einen Anfänger? Hier ist ein Blick

Diät und Ernährung

Amerikanische Quarterpferde benötigen ein gesundes Gleichgewicht von Kohlenhydraten, Proteinen, Fetten, Mineralien, Vitaminen und Wasser in ihrer Nahrung. Sie ernähren sich von frischem Gras, Heu, Haferflocken und anderen Getreiden wie Gerste und Kleie. Leckereien wie Karotten und Äpfel können in Maßen gegeben werden. Amerikanische Quarterpferde fressen in der Regel täglich zwischen 1,5 und 2 Prozent ihres Körpergewichts. Das bedeutet, dass ein 1.000-Pfund-Pferd täglich 15 bis 20 Pfund Futter benötigt.

Allgemeine Gesundheits- und Verhaltensprobleme

Amerikanische Quarterpferde sind in der Regel sehr trainierbar, sanftmütig und bemüht, zufrieden zu stellen. Aber sie sind anfällig für bestimmte gesundheitliche Probleme. Sie beinhalten:

  • Hyperkaliämische periodische Lähmung: Ein Zustand, der unkontrollierbares Muskelzucken, Muskelschwäche oder Lähmung verursachen kann
  • Polysaccharid-Speichermyopathie: Eine Störung, die Muskelgewebe schädigt und Steifheit, Schmerzen und mehr verursachen kann
  • Maligne Hyperthermie: Ein Zustand, der ein Pferd anfällig für einen Zustand mit ungewöhnlich hoher Stoffwechselaktivität macht, der zu hohen Temperaturen, erhöhter Herzfrequenz, schneller Atmung und vielem mehr führen kann

Pflege

Die tägliche Pflege kann einem amerikanischen Quarter Horse dabei helfen, ein gesundes Fell und eine klare Haut zu bewahren. Bürsten Sie vor dem Ausritt die Beine, das Gesicht, den Umfang und den Sattelbereich, um sicherzustellen, dass sich das Pferd wohlfühlt und alle Öle gleichmäßig auf dem Körper verteilt sind. Die Pflege eines Pferdes nach dem Reiten kann auch dazu beitragen, die Öle und den Schweiß zu verteilen, insbesondere im Sommer. Versuchen Sie es mit einem Entwirrer, um den Schwanz des Pferdes auszubürsten, wodurch es buschiger und geschickter wird, Fliegen wegzuschlagen. Verwenden Sie im Winter ein wasserloses Shampoo, um die Mähne und den Schwanz des Pferdes zu reinigen, zu pflegen und zu entwirren.

Vorteile

  • Ruhiges und sanftes Auftreten

  • Kinderfreundlich

  • Kann einmal trainiert 'easy keepers' sein

Nachteile

  • Kann chronische Lahmheit entwickeln, wenn sie überarbeitet oder überschrieben ist

  • Überproportionales Verhältnis von Gewicht zu Rahmen, wodurch es anfällig für eine Reihe von gesundheitlichen Bedenken ist

Champion und Celebrity American Quarter Horses

Die American Quarter Horse Association unterhält die American Quarter Horse Hall of Fame und das Museum in Amarillo, Texas. Besucher können Fotos und Gemälde berühmter Quarter Horses sowie verschiedene Präsentationen zur Geschichte der Rasse ansehen. In die Hall of Fame aufgenommen wurden Hunderte von Pferden und Menschen, die maßgeblich an der Gestaltung der Rasse mitgewirkt haben. Darunter sind:

  • Feige:Der erste Hengst, der im Register der American Quarter Horse Association eingetragen ist
  • Wenig gut:Das Pferd, das im ersten Quartal für 100.000 US-Dollar versichert wurde
  • Dokumentenleiste:In prominenten Stammbäumen auf der ganzen Welt vertreten
  • Easy Jet: Hatte eine sehr erfolgreiche Rennkarriere

Ein anderes bekanntes Pferd - berüchtigter als berühmt - war Impressive, das die Neigung der Rasse zu hyperkalämischer periodischer Lähmung weitergab. Alle Fohlen, von denen bekannt ist, dass sie Nachkommen eines Pferdes sind, das diesen Zustand aufweist, müssen getestet werden.

Ist das American Quarter Horse das richtige für Sie?

Mit einem ruhigen, sanften Auftreten ist diese Rasse die ideale Wahl für Familien und Anfänger. Amerikanische Quarter Horses haben normalerweise ein stabiles Temperament, was jedoch nicht bedeutet, dass sie nur langsam lernen. Ihre intuitive Art macht es einfach, sie für die Arbeit auf der Ranch oder für Wettkämpfe auszubilden, und dies gilt auch für Erholungszwecke. Sie brauchen nur sehr wenig Anleitung von Reitern, wenn sie einmal trainiert sind, und sind in der Regel „Easy Keeper“, die auf guten Weiden oder Heu gedeihen.

Wie man ein American Quarter Horse adoptiert oder kauft

Der Kaufpreis für die Übernahme oder den Kauf eines amerikanischen Viertelpferdes liegt in weiten Grenzen zwischen 1.000 und 4.000 US-Dollar. Die Preisgestaltung hängt vom Alter, der Gesundheit, der Herkunft des Pferdes oder des Züchters sowie von besonderen Merkmalen wie der Abstammungslinie ab.

Achten Sie bei der Auswahl eines Pferdes auf die roten Fahnen. Überprüfen Sie bei Rettungsaktionen, ob es sich bei der Organisation um eine registrierte gemeinnützige Organisation mit dem Status 501 (c) (3) handelt. Dies bedeutet, dass weitere Prüfungen durchgeführt werden mussten, um als sicher und legitim zu gelten. Insbesondere für Züchter sollten Sie außerdem sicherstellen, dass Sie Unterlagen darüber erhalten, wo das Pferd gezüchtet wurde, welche Abstammungslinie es hat und welche Gesundheitsdaten vorliegen. Wenn nichts davon angegeben wird, haben Sie es möglicherweise nicht mit einer Qualitätsorganisation zu tun.

Verbringen Sie viel Zeit mit dem Pferd, während es sich noch in den Händen der Organisation befindet, damit Sie es kennenlernen und sicherstellen können, dass es so gesund ist, wie es die Organisation sagt. Achten Sie auf Lahmheit, Schmerzen, Atembeschwerden oder andere offensichtliche Anzeichen einer Krankheit. Sie möchten kein Pferd mit besonderen Bedürfnissen mit nach Hause nehmen, wenn Sie nicht bereit sind, sich um eines zu kümmern.

Weitere Pferderassen

Wenn Sie an ähnlichen Rassen interessiert sind, schauen Sie sich Folgendes an:

  • arabisches Pferd
  • Vollblut
  • Amerikanisches Lackpferd

Ansonsten können Sie alle anderen Profile unserer Pferderassen einsehen.