Gibt es verschiedene Arten von Sittichen?

Wellensittiche sind zwar Sittiche, aber sie sind nur eine von Hunderten von Vogelarten, die als solche eingestuft werden können, nicht alle Papageien sind Sittiche. Die Papageien- / Sittichdebatte ist selbst für erfahrene Aviculturisten verwirrend und wird von vielen Vogelexperten abgelehnt.

Sittiche

Im Allgemeinen sind Vögel, die als Sittiche bezeichnet werden können, Hakenschnäbel, die einen langen Schwanz aufweisen und im Allgemeinen kleiner sind als die großen Papageientypen wie Aras, Amazonen und Kakadus. Sittiche sind in der Regel hochintelligent und leicht zu trainieren, und die meisten sprechen hervorragend - einige ahmen die menschliche Sprache sogar noch besser nach als die größeren Papageienarten.

Es gibt einige verschiedene Gruppen, in die bestimmte Arten von Sittichen unterteilt werden können. Eine dieser Gruppen ist als asiatischer Sittich bekannt, der Vögel wie den indischen Ringneck-Sittich, den Schnurrbart-Sittich, den Alexandrin-Sittich und den Zwetschgensittich enthält. Diese Vögel stammen alle aus der Nähe von Indien, Indonesien, Sri Lanka und anderen nahe gelegenen Ländern. Sie sind alle verwandte Arten, die als Psittacula klassifiziert sind und alle ähnliche Merkmale im Körperbau aufweisen.
Eine andere Gruppe von Sittichen wird als Grassittiche bezeichnet. Diese Vögel stammen aus Gebieten in und um Australien und umfassen Arten wie die Bourke's Parakeets, die Scarlet Chested oder Splendid Parakeets und die Rosellas. Das Mitglied der Grassittich-Gruppe teilt auch ähnliche Körperstrukturen und -merkmale wie die asiatischen Sittiche.
Es gibt jedoch viele, viele verschiedene Arten von Sittichen, die in keine dieser Kategorien passen. Beispiele hierfür sind der Zeilensittich und der Rotbeinsittich. Einige Vogelexperten stufen Conures sogar gern als Sittiche ein, obwohl dies unter Aviculturisten ein äußerst umstrittener Punkt ist.

Gemeinsame Sitticheigenschaften

Eines haben Sittiche aller Art gemeinsam: ihre hohe Intelligenz und ihre überaus soziale Natur. In der Tat ist ihre Neigung zur Interaktion, was sie eine gute Wahl für Menschen, die ein Haustier Vögel wollen, macht. Sittiche neigen dazu, sich sehr stark an ihre Besitzer zu binden, wenn sie als Babys von Hand gefüttert werden und häufig behandelt werden, um zahm zu bleiben. Sie können extrem liebevoll und liebevoll sein und bevorzugen es, die meiste Zeit mit ihren menschlichen Herdenkameraden zu verbringen.

Einen Sittich adoptieren

Wenn Sie daran denken, Sittiche jeglicher Art zu adoptieren, ist es wichtig, dass Sie genügend Zeit haben, um jeden Tag mit Ihrem Vogel umzugehen und Kontakte zu knüpfen. Das Überlassen von Sittichen auf eigene Faust kann zu Langeweile und Depressionen führen, die sich in Gesundheits- und Verhaltensproblemen äußern können. Wenn Sie sich jedoch dazu verpflichten können, einen dieser Vögel richtig zu pflegen, werden Sie mit einem lebenslangen treuen Begleiter belohnt, der Ihnen jahrelange Freude und Freundschaft bringt.

Wenn Sie mehr über die Haltung von Sittichen erfahren möchten, wenden Sie sich an Ihren örtlichen Vogelzuchtverband und sprechen Sie mit einigen Züchtern und erfahrenen Vogelbesitzern über die Arten, an denen Sie interessiert sind. Diese Experten können Sie zu den Arten führen, die für Sie am besten geeignet sind Lebensstil.