Beste Hunderassen zum Schwimmen und Wassersport

Hunde sind seit Jahrtausenden treue Begleiter von Menschen auf dem Trockenen und den sieben Meeren. Einige Rassen machen bessere Hunde auf Booten als andere, während andere gezüchtet wurden, um Begleiter für Wasservögel zu jagen.

Spitze

Einige Hunde scheinen für das Wasser gemacht zu sein, sie haben dickere Mäntel, Schwimmhäute und eine robuste Figur, die es ihnen ermöglicht, mit Ausdauer zu schwimmen. Allerdings sind nicht alle Hunde Naturschwimmer.

Wenn Sie am Strand, See oder am Pool leben, viel Zeit mit dem Boot verbringen oder ein begeisterter Schwimmer sind, schauen Sie sich diese Top 10 Hunderassen an, die es lieben, für Furore zu sorgen.

Das Doggy Paddle kann nur so weit gehen. Braucht Ihr Hund eine Schwimmweste?
  • Portugiesischer Wasserhund

    Portugiesische Wasserhunde haben eine so natürliche Affinität zum Wasser, dass es Teil ihres offiziellen Namens wurde. Diese begeisterten Spritzmeister müssen nicht zweimal gebeten werden, ins Wasser zu gehen. Sie wurden ursprünglich als Freunde von Fischern gezüchtet, daher ist es ein natürlicher Anblick, diese Hunde auf Booten zu sehen. Der portugiesische Wasserhund hat sich einen Namen gemacht, als er portugiesischen Fischern beim Schwimmen zwischen Booten half, Fische in Netze hütete und sogar verlorene Ausrüstung und Ausrüstung zurückholte. Heutzutage werden sie häufig bei Wettbewerben im Stegtauchen, Wasserproben und Beweglichkeitswettbewerben eingesetzt. Sie eignen sich ideal für wasserliebende Familien und verbringen den Tag gerne an Bord eines Schiffes.

    Rasseübersicht

    Höhe: 17 bis 23 Zoll

    Gewicht: 35 bis 60 Pfund



    Physikalische Eigenschaften: Gewelltes oder eng gekräuseltes Fell; schwarz, schwarz und weiß und braun, obwohl die Farbe auch weiß oder silberfarben sein kann

  • Pudel

    Sie könnten sich vorstellen, dass ein Pudel eher zu Hause ist, wenn er auf einer Stadtstraße spaziert, als ins Wasser zu springen, aber die Wahrheit ist, dass dies im Herzen wahre Wasserhunde sind. Der Name 'Pudel' leitet sich vom deutschen Wort 'Pudel' ab, was übersetzt 'im Wasser planschen' bedeutet. Das charakteristische lockige Fell diente dazu, den Hund warm zu halten, während er in kaltes Wasser tauchte, um Vögel und anderes Wild zu bergen. Die bekannten Fellknäuel über den Knien, Füßen, dem Kopf, dem Körper und dem Schwanz des Hundes waren ursprünglich eine funktionelle Pflege, um diese lebenswichtigen Bereiche warm zu halten, und kein modisches Statement. Es ist interessant festzustellen, dass Standard-, Spielzeug- und Mini-Pudel alle dieselbe Rasse haben und gleichermaßen wassergeeignet sind.

    Rasseübersicht

    Höhe: Standard: 15 Zoll; Miniatur: 10 bis 15 Zoll; Spielzeug: 10 Zoll und darunter

    Gewicht: Standard: 45 bis 70 Pfund; Miniatur: 15 bis 18 Pfund; Spielzeug: 5 bis 9 Pfund

    Physikalische Eigenschaften: Lockige, dichte einschichtige Schichten, die eine von vielen Volltonfarben sein können, einschließlich Weiß, Schwarz, Grau, Braun und Aprikose

  • Labrador Retriever

    Labrador Retriever sind seit langem eines der beliebtesten Hündchen Amerikas, und diese Hunde sind an Land oder auf See glücklich, solange sie mit ihren Leuten zusammen sind. Das Labor wurde jedoch für die Jagd auf Wasservögel gezüchtet und behauptet, der St. Johns-Wasserhund sei sein Vorfahre, eine Kombination aus Neufundland und kleinen Spaniels. Diese Hunde sind immer ein Spiel, um in Pools, Teiche, Seen, Ozeane und alles andere zu hüpfen - besonders wenn es sich um einen Ball handelt. Holen Sie sich diese Hunde auf ein Boot, und sie sind bereit für einen Ausflug und tauchen glücklich ein, um ein Lieblingsspielzeug zu finden.

    Rasseübersicht

    Höhe: 21 bis 24 Zoll

    Gewicht: 55 bis 80 Pfund

    Physikalische Eigenschaften: Mittlere bis große, robuste, athletische Figur; glatte, wasserbeständige Schichten; otterähnlicher Schwanz; ein sauber geschnittener Kopf mit einem breiten Schädel und starken Kiefern; und freundliche Augen

  • Chesapeake Bay Retriever

    Diese weniger bekannten Retriever, die auch als Chessie bezeichnet werden, sind etwas stämmiger und haben ein dickeres, dichteres Fell. Sein doppeltes Fell ist ölig und bietet eine hervorragende Wasserbeständigkeit sowie Isolierung, was es perfekt für einen wasserliebenden Hund macht. Diese Hunde wurden ursprünglich in Maryland und Virginia gezüchtet, um Begleiter auf der Suche nach Wasservögeln zu sein. Ihr warmes Fell, kombiniert mit Kraft und Ausdauer, machte diese Hunde zu einem natürlichen Begleiter für stundenlange Aufenthalte in den feuchten Flussmündungen des Mittelatlantiks.

    Rasseübersicht

    Höhe: 21 bis 26 Zoll

    Gewicht: 55 bis 80 Pfund

    Physikalische Eigenschaften: Kurzer, wellenförmiger, wasserdichter Mantel in kräftigen Braun-, Gras- und Seggetönen

    Fahren Sie mit 5 von 10 unten fort.
  • Nova Scotia Duck Tolling Retriever

    Eine der begehrtesten Rassen Kanadas ist ein kleiner, wasserliebender Retriever, der ein einzigartiges Maut-Talent besitzt. Der Nova Scotia-Apportierhund für Enten, der manchmal als 'Toller' bezeichnet wird, hat seinen Namen von seiner besonderen Fähigkeit, Enten durch spielerische Possen in Reichweite des Jägers zu tollen oder zu locken. Sobald die Wasservögel niedergeschlagen sind, springt der Toller gerne ins Wasser und holt das Spiel zurück.

    Rasseübersicht

    Höhe: 17 bis 21 Zoll

    Gewicht: 37 bis 51 Pfund

    Physikalische Eigenschaften: Mittellanges, wasserabweisendes, dichtes Doppelhaar mit goldroter, orangefarbener und kupferfarbener Färbung, normalerweise mit weißen Abzeichen auf Gesicht, Brust und Pfoten

  • Neufundland

    Die Neufundländer sind als sanfte Riesen bekannt. Aber was Sie vielleicht nicht wissen, ist, dass es sich um wirklich sanfte Wasserriesen handelt. Es wird angenommen, dass diese große Rasse ihren Anfang nahm, als europäische Fischer Hunde auf Booten brachten, die in Neufundland, Kanada, landeten. Diese Männer lebten und arbeiteten am Meer und begannen, einen fähigen, fleißigen Begleiter zu züchten, der auch ein Händchen für Wasserrettung hatte.

    Die Größe und die intuitive Fähigkeit Neufundlands, Menschen in Not zu helfen, haben sie zu einem wörtlichen Lebensretter gemacht. Wenn Sie einen Newfie für ein Haustier haben, haben Sie einen treuen Begleiter, der jederzeit an Ihrer Seite ist und immer zum Schwimmen im Pool bereit ist. Stellen Sie nur sicher, dass der Pool groß genug für Ihren Newfie ist und Sie.

    Rasseübersicht

    Höhe: 26 bis 28 Zoll

    Gewicht: 100 bis 150 Pfund

    Physikalische Eigenschaften: Großer, stark beschichteter, kräftiger Körper mit breitem, massivem Kopf und kleinen Ohren, die dicht am Kopf anliegen

  • Curly-Coated Retriever

    Wie andere Retriever ist auch der geschweifte Retriever ein natürlicher Begleiter für das Leben am Wasser. Das enge, lockige Fell dieses Retrievers trägt dazu bei, dass er warm bleibt und seine Körpertemperatur beibehält, wenn er auf der Jagd in Seen oder Flüsse taucht. Diese Hunde haben ein reiches Erbe, das an das Wasser gebunden ist; Sie stammen von zwei ausgestorbenen Rassen ab, die früher als Wasserhunde gedient haben - dem englischen Wasserspaniel und dem Bergungssetter. Es wird auch angenommen, dass der Pudel dafür verantwortlich ist, dieser Rasse einige seiner charakteristischen Locken zu verleihen - und zweifellos seine natürliche Affinität zum Wasser.

    Rasseübersicht

    Höhe: 23 bis 27 Zoll

    Gewicht: 50 bis 90 Pfund

    Physikalische Eigenschaften: Kleine, straffe, wasser- und wetterfeste Locken bedecken den Körper vom Schwanz bis zum oberen Teil des Kopfes, wobei sich an Ohren, Bauch, Oberschenkeln, Füßen, Beinen und Schwanz eine Haarsträhne bildet

  • Boykin Spaniel

    Der aus dem Süden der USA stammende Boykin-Spaniel gilt als unbeschwerter Familiengefährte, der sich gut für das Leben am See, Teich, Meer, Bach oder Fluss eignet. Es hat Schwimmhäute und einen kompakten, athletischen Körper, der sich gut zum Schwimmen eignet. Nehmen Sie diesen Hund mit auf das Boot oder gehen Sie auf Entenjagd, und Sie haben einen glücklichen Kumpel, der immer einsatzbereit ist. Andere Spaniels, die sich gut für Wasser eignen, sind der amerikanische Wasserspaniel und der irische Wasserspaniel.

    Rasseübersicht

    Höhe: 14 bis 18 Zoll

    Gewicht: 25 bis 40 Pfund

    Physikalische Eigenschaften: Mittelgroßer Hund mit Schlappohren und einem dunkelbraunen, mittellangen, lockigen Fell mit helleren, rot gefärbten Fransen

    Fahren Sie mit 9 von 10 unten fort.
  • Schipperke

    In den 1690er Jahren wurde die Schipperke auf Lastkähnen im niederländischsprachigen Teil Belgiens, Flandern, populär und verdiente ihren Namen mit der Bedeutung 'kleiner Kapitän' auf Flämisch. Oft als Kanalbootshund bezeichnet, waren diese Hunde beliebt als Ratter und dienten als große Wachhunde, wenn Boote für die Nacht ankern würden.

    Rasseübersicht

    Höhe: 10 bis 13 Zoll

    Gewicht: 6 bis 20 Pfund

    Physikalische Eigenschaften: Kleiner, robuster, doppelt beschichteter, quadratischer Körper, der von den Schultern nach hinten abfällt; fuchsartiges Gesicht

  • Irischer Setter

    Der Irish Setter wurde aus dem Mischen von Irish Terrier, Irish Water Spaniel, English Setter und Pointer entwickelt. Als Jagdhund wurde er für die Jagd und das Auffinden von Wasservögeln entwickelt. Seine starken Gliedmaßen können es über einen längeren Zeitraum hinweg über Wasser halten. Es ist ein wahrer Wasserliebhaber.

    Rasseübersicht

    Höhe: 22 bis 26 Zoll

    Gewicht: 53 bis 71 Pfund

    Physikalische Eigenschaften: Flaches, seidiges, langes Fell aus tiefem Kastanienrot oder Mahagoni mit Federn an Brust, Bauch, Beinen, Schwanz und langen, schlaffen Ohren

Zu vermeidende Rassen

Zu den Hunden, die nicht zum Schwimmen geeignet sind, gehören kopflastige Rassen, Brachycephalic-Rassen (mit flachem Gesicht) oder kurzbeinige Hunde. Vermeiden Sie Rassen wie Boxer, Bulldoggen, Möpse und Dackel. Diese Rassen neigen aufgrund der Struktur ihrer Atmungsorgane dazu, Probleme zu haben, über Wasser zu bleiben oder leicht zu ermüden. Viele kleine Hunde mögen gute Schwimmer sein, aber wenn das Wasser zu kalt ist, können die meisten dieser Hunde sich abkühlen oder in ungewöhnlichen Situationen leicht gruseln. Wenn Sie einen Nichtschwimmer an Ihren Händen haben und planen, ihn auf einem Boot oder in der Nähe von Wasser zu haben, ist ein Flotationsgerät für Haustiere eine sichere Wette.