Blue Heeler (Australian Cattle Dog): Hunderassenprofil

In diesem Artikel
  • Eigenschaften
  • Rasse Geschichte
  • Schulung und Pflege
  • Gesundheitsprobleme
  • Diät und Ernährung
  • Wo kann man einen Blue Heeler adoptieren oder kaufen?
  • Weitere Nachforschungen

Fleißig, intelligent und treu - das ist ein Blue Heeler auf den Punkt gebracht. In der Vergangenheit wurden diese Hunde gezüchtet, um auf Farmen als Hütehunde zu arbeiten, und sie gedeihen immer noch, wenn sie einen Job zu erledigen haben. Ihre starke Loyalität macht sie zu noch besseren Arbeitern. Auch wenn Sie nicht auf einer Farm arbeiten, können Sie sie in Betrieb nehmen. Sie lieben es, Rätsel zu lösen und Spielzeug zu finden.

Über die Arbeit hinaus lieben Blue Heelers ihre Leute außerordentlich und werden manchmal als 'Schattenhunde' bezeichnet. Sie widmen sich intensiv ihrem Besitzer und mögen es nicht, von ihnen getrennt zu werden. Dies ist eine äußerst aktive Rasse, die gerne zu Ihrem nächsten Lauf- oder Wanderfreund wird.

Rasseübersicht

Gruppe:Hirtengruppe (AKC)

Höhe: 17 bis 20 Zoll

Gewicht: 35 bis 50 Pfund

Fell und Farbe: Blaugrau mit Sprenkeln



Lebenserwartung:12 bis 16 Jahre

Eigenschaften des Blue Heeler

ZuneigungsgradHoch
FreundlichkeitHoch
KinderfreundlichMittel
HaustierfreundlichMittel
ÜbungsbedarfHoch
VerspieltheitHoch
EnergielevelHoch
TrainingsfähigkeitHoch
IntelligenzHoch
Tendenz zu bellenMittel
Menge des VerschüttensMittel
SchutzHoch

Geschichte des Blue Heeler

Der Blue Heeler wurde im 19. Jahrhundert von australischen Siedlern zu Viehherden gezüchtet. Der Rasse wird größtenteils zugeschrieben, dass sie mit ihrem Fachwissen den Ranchern geholfen hat, die australische Rindfleischindustrie effizient auszubauen.

Nach vielen Zuchten und Kreuzungen entwickelten die Viehzüchter einen soliden und starken Hund, der mit Australiens rauem Klima umgehen konnte. Hunde, die aus England nach Australien gebracht wurden, wurden mit dem gebürtigen Australier Dingo gezüchtet, um die Vorfahren des Blue Heeler oder Australian Cattle Dog zu erschaffen, wie Sie heute wissen.

Im Mai 1980 wurde der Australian Cattle Dog vom American Kennel Club zur Registrierung zugelassen. Die Rasse wurde im September dieses Jahres in die Arbeitsgruppe aufgenommen und 1983 in die Herding-Gruppe überführt.

Blaue Heeler Pflege

Bewegung ist ein entscheidender Teil des Lebens eines Blue Heeler. Aufgrund ihres fleißigen Erbes verlangt die Rasse regelmäßige körperliche und geistige Anregungen, um zufrieden zu bleiben. Sie lieben einen Job, also sind Puzzlespiele und Holspiele großartige Aktivitäten für Blue Heelers.

Blue Heelers möchten nicht für längere Zeit allein gelassen werden, besonders nicht in kleinen Räumen. Bringen Sie Ihren Kumpel also mit, wenn Sie spazieren gehen, wandern oder schwimmen.

Wenn ein Blue Heeler keine Energiequelle bekommt, kann es durch Kauen an Schuhen oder Möbeln langweilig und zerstörerisch werden. Diese Rasse liebt es, in Häusern mit einem umzäunten Garten oder einem sicheren Grundstück zu leben.

Der Blaue Heeler wird alles und jeden hüten, was sich bewegt, auch Kinder und andere Haustiere. Aus diesem Grund müssen Blue Heelers frühzeitig sozialisiert und geschult werden, um zu verstehen, welche Verhaltensweisen inakzeptabel sind. Wenn das frühe Training vernachlässigt wird, kann es vorkommen, dass sie Kinder beim Laufen stören oder zu rau mit anderen Tieren spielen.

Ihr zweilagiges Fell bedeutet viel Haarausfall, besonders im Frühling, wenn sie ihre Wintermäntel ablegen. Während dieser Zeit ist es wichtig, dass Sie Ihren Blue Heeler regelmäßig, manchmal mehrmals am Tag, bürsten, um abgestorbene Haare zu entfernen.

Blue Heelers sind keine pflegeleichten Welpen - planen Sie nur, sie nach Bedarf zu baden, ihre Nägel zu kürzen, ihre Zähne zu putzen und gelegentlich ihre Ohren zu reinigen, um das Wohlbefinden zu fördern.

Allgemeine Gesundheitsprobleme

Blue Heelers sind kraftvolle und athletische Hunde. Als solche können ihre Gelenke und Bänder einem gewissen Verschleiß unterliegen. Das Reißen des Kreuzbandes des Hundes ist immer ein Problem und sollte chirurgisch behandelt werden, wenn die Welpen ein langes Leben vor sich haben.

  • Hüftdysplasie bei Hunden kann auch bei Blue Heelers auftreten, wird aber normalerweise erst in den späteren Lebensjahren eines Menschen symptomatisch. Zu den Symptomen zählen Humpeln, Vermeidung von körperlicher Aktivität und Steifheit, insbesondere nach einer langen Nachtruhe.
  • Eine relativ häufige Erkrankung, die bei Blue Heelers auftritt, wird als progressive Netzhautatrophie bezeichnet. Dabei handelt es sich um eine Augenerkrankung, die eine Verschlechterung der Netzhaut mit sich bringt und zu Sehstörungen führt. Achten Sie darauf, wie Ihr Blue Heeler nachts und vergrößerte Pupillen sieht. Während dieser Zustand schmerzlos ist, kann es zu völliger Erblindung führen.
  • Blue Heelers sind anfällig für Taubheit. Anzeichen für Taubheit sind mangelnde Reaktion auf Geräusche, Nervosität und ungewöhnliche Bellanfälle.

Diät und Ernährung

Aufgrund ihrer hochaktiven Natur benötigen Blue Heelers viele Nährstoffe, um ihre müden Muskeln wieder aufzufüllen, sowie Vitamine, um ihren intelligenten Geist zu ergänzen. Das erfordert eine vollständige und ausgewogene Ernährung.

Die Art des Futters, das Sie Ihrem Heeler geben, sollte je nach Lebensphase variieren, da Welpen andere Bedürfnisse haben als erwachsene Hunde.

Im Allgemeinen ist trockenes Kibble eine gute Wahl für heranwachsende Hunde, die etwas Hartes benötigen, um Zähne und Zahnfleisch zu reinigen. In jungen Jahren ist das Verdauungssystem eines Hundes stark genug, um Lebensmittel mit raueren Texturen zu zersetzen. Wenn sie älter werden, ist es möglicherweise von Vorteil, auf ein Dosenfutter umzusteigen oder ihre Knabbereien einzuweichen, bevor Sie sie füttern. Beide Methoden erleichtern das Verdauungssystem eines Hundes.

In erster Linie brauchen aktive Hunde wie Blue Heelers viel Eiweiß. Dies sollte die erste Zutat sein, die in jedem Hundefutter aufgeführt ist, das Sie Ihrem Welpen kaufen. Lachs, Rindfleisch und Huhn sind großartige Proteinquellen. Vollkornprodukte und Gemüse sind ebenfalls wichtig und sollten die zweit- oder drittgrößte Zutat in Ihrem Hundefutter sein. Dies sichert Ihrem Welpen die richtige Ernährung.

Ergänzungen können eine gute Idee für Blue Heelers sein; Wenn Sie kein Futter mit zusätzlichen Nahrungsergänzungsmitteln finden, sollten Sie erwägen, das Nahrungsergänzungsmittel in Tabletten- oder flüssiger Form zu kaufen, um es der Ernährung Ihres Hundes hinzuzufügen. Glucosamin ist ein gutes Mittel, um gesunde Gelenke zu fördern.

Sauberes, frisches Wasser sollte immer verfügbar sein.

Energetische Hunde für aktive Menschen

Vorteile

  • Hart arbeitend

  • Intelligent und neugierig

  • Treu und eifrig zu gefallen

Nachteile

  • Erfordert intensive geistige und körperliche Stimulation oder kann langweilig und destruktiv werden

  • Mag es nicht, zurückgelassen zu werden; will immer bei seinem Besitzer sein

  • Kann eine gewisse Aggression oder einen gewissen Verdacht auf Fremde zeigen, wenn sie nicht richtig sozialisiert sind

Wo kann man einen Blue Heeler adoptieren oder kaufen?

Suchen Sie in Ihrem örtlichen Tierheim und bei Rettungsgruppen nach Blue Heelers, die ein Zuhause brauchen. Eine Reihe von landesweiten Rettungsgruppen für Blue Heelers bieten Online-Ressourcen zur Suche nach einem Hund, darunter:

  • Australian Cattle Dog Rescue Association
  • Australian Cattle Dog Rescue, Inc.
  • Australian Cattle Dog Club von Amerika

Mehr Hunderassen und weitere Forschung

Bevor Sie sich für einen Blue Heeler entscheiden, sollten Sie gründliche Nachforschungen anstellen. Sprechen Sie mit anderen Blue Heeler-Besitzern, seriösen Züchtern und Rettungsgruppen, um mehr zu erfahren.

Wenn Sie an ähnlichen Rassen interessiert sind, schauen Sie sich diese an, um die Vor- und Nachteile zu vergleichen:

  • Border-Collie-Rasse-Profil
  • Australian Shepherd Breed Profile

Es gibt eine Vielzahl von Hunderassen. Mit ein wenig Recherche finden Sie das Richtige, um es nach Hause zu bringen.