Bouvier des Flandres: Hunderasseprofil

In diesem Artikel
  • Eigenschaften
  • Rasse Geschichte
  • Schulung und Pflege
  • Gesundheitsprobleme
  • Diät und Ernährung
  • Wo zu adoptieren oder zu kaufen
  • Weitere Nachforschungen

Der Bouvier des Flandres ist ein selbstbewusster und kräftiger Hund mit rauem Fell und einer großen, robusten Figur. Der Bart der Rasse ist eine seiner Besonderheiten. In der Tat bedeutet der niederländische Spitzname der Rasse, vuilbaard, 'schmutziger Bart'. Der Bouvier ist ein großer, robuster Hütehund, der intelligent und wendig ist. Vor allem ist diese Rasse ein treuer Begleiter, der es vorzieht, mit seinen Menschen zusammen zu sein.

Rasseübersicht

Gruppe: Hüten

Höhe: 23,5 bis 27,5 Zoll an der Schulter

Gewicht: 70 bis 100 Pfund

Fell und Farbe: Langes, zotteliges, raues Doppelhaar in Schwarz, Salz und Pfeffer, Grau, Reh oder Gestromt

Lebenserwartung: 10 bis 12 Jahre



Eigenschaften des Bouvier des Flandres

ZuneigungsgradHoch
FreundlichkeitMittel
KinderfreundlichHoch
HaustierfreundlichNiedrig
ÜbungsbedarfHoch
VerspieltheitHoch
EnergielevelHoch
TrainingsfähigkeitMittel
IntelligenzHoch
Tendenz zu bellenHoch
Menge des VerschüttensNiedrig

Geschichte des Bouvier des Flandres

Der Bouvier des Flandres stammt aus Belgien, wo er im späten 19. Jahrhundert als Mehrzweck-Bauernhofhund entwickelt wurde. Es wird angenommen, dass sie von irischen Wolfshunden, schottischen Hirschhunden und einheimischen Bauernhofhunden gezüchtet wurden. Sie wurden als Viehzüchter, Zugtiere und Beschützer eingesetzt. Die Rasse ist am besten als ausgezeichneter Viehzüchter bekannt, was die Bedeutung des französischen Wortes ist cowherd. Spitznamen für die Rasse enthalten vEulenbart(schmutziger Bart),Koehond(Kuhhund) undRindfleisch Note(Viehfahrer).

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts war der Bouvier immer beliebter geworden. Ein offizieller Rassenstandard wurde 1912 eingeführt. Der Erste Weltkrieg und die belgischen Schlachtfelder haben die Rasse fast ausgelöscht, weil sie für militärische Zwecke verwendet wurden. Glücklicherweise haben einige überlebt und Enthusiasten haben die Rasse am Laufen gehalten.

Der Bouvier kam in den späten 1920er Jahren in die USA und wurde 1929 vom American Kennel Club (AKC) anerkannt. In Belgien setzt der Titel eines Champions immer noch voraus, dass der Hund einen Gebrauchshundewettbewerb gewonnen hat.

Bouvier de Flandres Pflege

Der Bouvier muss häufig und intensiv gepflegt werden, um das zottelige Fell in gutem Zustand zu halten. Lose Haare bleiben im Doppelmantel zurück und müssen gekämmt werden. Mangelnde Pflege kann zu starker Mattierung führen. Dies kann Fahrten zu einem professionellen Pistenfahrzeug beinhalten. Einige Besitzer bevorzugen es, den Mantel kurz zu halten, aber Sie benötigen einen Hundefriseur, der den richtigen Weg kennt, um diesen Hund zu trimmen, oder Sie erhalten nicht das passende Aussehen. Obwohl die Anforderungen an die Fellpflege beim Bouvier hoch sind, hat der Manteltyp den Vorteil, dass er nur sehr wenig abbläst.

Sie werden feststellen, dass der Mantel dieses Hundes auf natürliche Weise Ablagerungen von täglichen Spaziergängen aufnimmt. Daher müssen Sie nach jeder Trainingseinheit einige Zeit damit verbringen, Ihren Hund und Ihr Haus von dem zu säubern, in dem er sich befinden wird.

Der Bouvier ist angetrieben und intelligent. Wie die meisten Hütehunde besitzt es einen starken Beuteantrieb. Daher erfordert die Rasse eine solide Grundlage für Gehorsamstraining und strenge Disziplin. Dies ist ein sehr großer Hund, der ohne gutes Training schwer zu handhaben sein kann.

Der Bouvier scheint ruhig und entspannt zu sein, aber die Rasse erfordert immer noch tägliche Bewegung. Ein eingezäunter Hof ist von Vorteil, aber Spielstunden und Spaziergänge sind immer noch sehr wichtig. Stellen Sie eine tägliche Routine für Spaziergänge und Spiele auf, um Ihren Bouvier sowohl körperlich als auch geistig zu stimulieren. Sie werden vielleicht feststellen, dass sein natürlicher Hüteinstinkt auf Sie einwirkt, wenn Sie zusammen gehen.

Der Bouvier kann ein wunderbares Haustier für viele Arten von Haushalten sein, aber diese Rasse ist nicht für jedermann geeignet. Gehen Sie vorsichtig mit Katzen und anderen kleineren Tieren um, bis Sie eine gute Vorstellung von der Beute Ihres Bouviers haben. Bouviers verträgt sich am besten mit kleineren Tieren, wenn sie zusammen aufgezogen wurden.

Diese Rasse kann gut mit Kindern auskommen, aber sei dir bewusst, dass sie versuchen kann, sie zu hüten, besonders kleine Kinder. Außerdem können junge Bouviers ihre Größe nicht erkennen und kleine Kinder umwerfen. Ein konsequentes und strukturiertes Training sowie Bewegung sind der Schlüssel. Die richtige Erziehung dieser Rasse kann zu einer langen, glücklichen und erfüllenden Kameradschaft führen. Der Bouvier des Flandres ist ein treuer, freundlicher Hund, der nach menschlicher Gesellschaft verlangt.

Ein Bouvier braucht Interaktion mit seiner Familie, deshalb sollte er nicht für längere Zeit allein gelassen werden. Andernfalls kann Ihr Hund Verhaltensweisen wie Kauen und Bellen entwickeln. Bouviers sind Besuchern und Fremden vorbehalten. Wenn diese Rasse nicht richtig sozialisiert ist, kann sie übermäßig schützend oder schüchtern werden.

Allgemeine Gesundheitsprobleme

Verantwortungsbewusste Züchter sind bestrebt, die höchsten Rassestandards beizubehalten, die von Kennel Clubs wie dem AKC festgelegt wurden. Nach diesen Standards gezüchtete Hunde entwickeln mit geringerer Wahrscheinlichkeit Erbkrankheiten, es können jedoch auch einige erbliche Gesundheitsprobleme in der Rasse auftreten, darunter:

  • Hüftdysplasie
  • Hypothyreose
  • Glaukom
  • Magen-Dilatations-Volvulus (GDV)

Diät und Ernährung

Bouviers sollte zwei Mal täglich mit insgesamt 3 bis 5 Tassen Trockenfutter gefüttert werden, wobei die Menge von den spezifischen Bedürfnissen und dem Aktivitätsniveau Ihres Hundes abhängt. Als große Rasse neigen sie zum Aufblähen und Verdrehen des Magens, was passieren kann, wenn sie ihr Essen schlucken oder zu viel auf einmal essen. Dies ist ein medizinischer Notfall.

Bouvier des Flandres-Welpen benötigen eine kalorienarme Ernährung, um nicht zu schnell zu wachsen, wodurch sie anfälliger für Knochenerkrankungen werden.

Bouviers sind bekannt für riechende Blähungen. Überwachen Sie das Gewicht Ihres Hundes, um sicherzustellen, dass er nicht übergewichtig wird. Die Bedürfnisse Ihres Hundes ändern sich während seiner gesamten Lebensdauer. Sie sollten dies mit Ihrem Tierarzt besprechen, um Empfehlungen zu Fütterungsplänen, Futtermenge, Futtertyp und Bewegung zu erhalten.

Die besten Hunderassen, die große Haustiere machen

Vorteile

  • Eine seltene Rasse und unverwechselbares Aussehen

  • Natürlich angetrieben und intelligent

  • Treuer Begleiter

Nachteile

  • Spezifische Pflegebedürfnisse

  • Starker Antrieb für Beute

  • Erfordert ein hohes Maß an körperlicher und geistiger Stimulation

Wo kann man einen Bouvier des Flandres adoptieren oder kaufen?

Im ganzen Land gibt es private Züchter von Bouvier des Flandres-Hunden. Diese Hunde sind in der Regel recht teuer, insbesondere wenn Sie einen reinrassigen Hund von einem erfahrenen Züchter kaufen.

  • Die American Bouvier Rescue League ist eine gemeinnützige Organisation, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, verantwortungsbewusste und liebevolle Häuser für verlegte, vernachlässigte und unerwünschte Bouviers zu finden.

Mehr Hunderassen und weitere Forschung

Wenn Sie der Meinung sind, dass der Bouvier des Flandres zu Ihnen passt, sollten Sie, wie bei jeder Rasse, gründliche Nachforschungen anstellen, bevor Sie eine Rasse erwerben. Sprechen Sie mit anderen Besitzern von bouvier des Flandres, seriösen Züchtern und Rettungsgruppen, um mehr zu erfahren.

Wenn Sie an ähnlichen Rassen interessiert sind, schauen Sie sich diese an, um die Vor- und Nachteile zu vergleichen:

  • Scottish Deerhound
  • Border Collie
  • Beauceron
  • Alter englischer Schäferhund

Es gibt eine Vielzahl von Hunderassen zur Auswahl. Mit ein wenig Recherche finden Sie das Richtige, um es nach Hause zu bringen.