Maiskolbenrisiken für Hunde

Maiskolben scheinen für Ihr Haustier ein gesunder, fettarmer Leckerbissen zu sein, aber es wird nicht für Hunde empfohlen. Im Gegensatz zu einigen anderen Nahrungsmitteln ist Mais selbst für Hunde nicht giftig, solange sie keine Allergie dagegen haben. Es ist der Pfeiler, der die Hauptgefahr darstellt. Dies bedeutet jedoch nicht, dass es in Ordnung ist, Ihren Hund regelmäßig mit Mais zu füttern.

Warnung

Bei Maiskolben besteht die Gefahr, dass der Darm verstopft wird, insbesondere bei mittelgroßen und kleinen Hunden.

Hunde und Maiskolben

Viele Hunde lieben es, auf Maiskolben zu kauen. Sie mögen den Geschmack von Salz, Butter und Mais. Die Kolben machen auch Spaß zu kauen. Einige Hunde kauen die Maiskolben, andere nicht, und behandeln sie eher als Kauspielzeug als als Snack. Maiskolben stellen jedoch eine echte und ernsthafte Gefahr dar.

Das Problem ist, dass Hunde entweder den gesamten Kolben oder große Stücke davon fressen können. Dies kann zu Darmverschluss, einer schweren und möglicherweise tödlichen Erkrankung führen. Der Schweregrad hängt sowohl von der Größe des Hundes als auch von der Größe des gefressenen Hundes ab. Hunde können einige erstaunliche Dinge fressen und weitergeben, aber Maiskolben sind nicht so einfach. Während größere Rassen möglicherweise in der Lage sind, einen Kolben durch ihr Verdauungssystem zu leiten, ist dies für mittlere und kleine Rassen nahezu unmöglich.

Zusätzlich sind einige Hunde für Mais empfindlich. Obwohl Maisallergien selten sind, können sie aufgrund ihrer Empfindlichkeit zusätzlich zu der physischen Behinderung Darmschäden erleiden.

Halten Sie die Maiskolben von Hunden fern

Es ist klug, alle Maiskolben von Ihrem Hund fernzuhalten. Stellen Sie sicher, dass sie nicht in Reichweite auf dem Tisch liegen und so schnell wie möglich sicher im Müll sind. Hunde können kreativ sein, wenn sie etwas im Müll haben möchten. Stellen Sie also sicher, dass der Müll geleert oder anderweitig vor Ihrem Haustier geschützt ist.



Wenn Ihr Hund einen Maiskolben schleicht, nehmen Sie ihn sofort von Ihrem Hund. Wenden Sie Ihre Trainingstechniken an, um den Hund dazu zu bringen, den Kolben fallen zu lassen, sobald Sie es bemerken.

Sogar der bestausgebildete Hund möchte es vielleicht nicht aufgeben, und einige können sehr beschützt über ihren Fang hinwegkommen. Große und kleine Hunde - einschließlich dieser unersättlichen Terrier - können brechen, wenn Sie versuchen, ihre gestohlenen Leckerbissen zu nehmen. Ergreifen Sie die erforderlichen Maßnahmen auf sichere Weise. Das kann bedeuten, dass Sie Ihren Hund mit einem Leckerbissen oder seinem Lieblingsball weglocken, etwas, das verlockender ist als der Maiskolben.

Zeichen der Behinderung

Wenn Sie den Verdacht haben, dass Ihr Hund einen Kolben oder anderes Futter oder Fremdmaterial gegessen hat, das er nicht haben sollte, rufen Sie sofort Ihren Tierarzt an. Dies kann eine Notsituation sein. Je früher Sie handeln, desto besser.

Wenn Sie nicht sicher sind, ob Ihr Hund Maiskolben gefressen hat, achten Sie auf die folgenden Symptome:

  • Erbrechen
  • Trockene Schüben
  • Durchfall oder Anspannung
  • Appetitlosigkeit
  • Schmerzhafter Bauch
  • Lethargie

Wenden Sie sich an Ihren Tierarzt, wenn Sie eines dieser Symptome bemerken. Ihr Tierarzt kann Sie über die beste Vorgehensweise beraten, sei es zum Beobachten und Warten oder um eine sofortige Untersuchung zu vereinbaren.

Können Hunde Mais essen?

Mais, der nicht in Salz und Butter eingeschäumt ist, ist nahrhaft und mit Kohlenhydraten für Energie, gesunde Fette und Eiweiß gefüllt. Es wird oft zu vielen kommerziellen und hausgemachten Hundenahrungsmitteln hinzugefügt. Dennoch ist es am besten, wenn Hunde nur eine minimale Menge Mais essen. Dies fällt mit der Debatte über die Menge an Mais und anderen Getreidefüllstoffen in beliebten Hundenahrungsmitteln zusammen.

Mais mit Ihrem Hund teilen

Es ist schwer, auf diese traurigen Augen herabzusehen, während Sie einen saftigen Bissen Maiskolben genießen. Hunde riechen daran und wissen, dass sie es wollen, also werden sie um Fetzen betteln. Füttern Sie Ihre pelzigen Familienmitglieder mit fettreichen Speiseresten, kann dies zu Pankreatitis und anderen Gesundheitsproblemen führen. Während Tabellenverschrottungen im Allgemeinen vermieden werden sollten, sollten Sie klug sein, wenn Sie dies gelegentlich tun.

Denken Sie daran, dass Hunde schnell lernen, damit sie feststellen, dass Maiskolben die Quelle für leckeres Essen sind. Während einige Leute sich an einem Maiskolben festhalten und ihren Hund an den übrig gebliebenen Körnern knabbern lassen, fördert dies schlechtes Benehmen. Außerdem kann ein schlauer Welpe Ihnen schnell das Maul stehlen.

Schneiden Sie die Kerne mit einem Messer ab und legen Sie sie in das Futternapf Ihres Hundes, anstatt sie zu verzehren. Dies lehrt Ihr Haustier, dass es nicht direkt vom Tisch fressen kann, sondern nur dort, wo es soll. Denken Sie daran, die Portion klein zu halten, damit Sie die Ernährung Ihres Hundes nicht stören und möglicherweise das Verdauungssystem stören.