Durchfall bei Welpen

Durchfall ist ein häufiges Problem bei Welpen. Daher ist es für Tierhalter wichtig, mit der Behandlung von Hundedurchfall vertraut zu sein. Leichte Fälle können zu Hause behandelt werden, aber schwerere Fälle von Durchfall können für Welpen tödlich sein. Während Durchfall keine Krankheit ist, ist er ein Anzeichen für eine Krankheit, die durch viele verschiedene Erkrankungen verursacht wird.

Warnung

Durchfall kann auf Zustände hinweisen, die Ihren Welpen töten könnten. Warten Sie nicht - die daraus resultierende Dehydration kann Welpen noch kranker machen. Es gibt bestimmte Anzeichen von Durchfall, die einen sofortigen Tierarzt erfordern, wie Abfall, der schwarz mit teerartiger Konsistenz aussieht, extrem übel riecht, große Mengen an rotem Blut enthält oder von Symptomen wie Erbrechen, starken Bauchschmerzen, Fieber und Appetitverlust begleitet wird oder Lethargie.

Warum bekommen Welpen Durchfall?

Durchfall kann mit Viren wie Parvovirus und Staupe in Verbindung gebracht werden. Es kann auch durch Darmparasiten wie Peitschenwürmer und Hakenwürmer, Protozoen wie Giardia und Bakterien wie Salmonellen und Pilze verursacht werden E. coli. Einige Arten von Darmparasiten können mehrere Tests (über Wochen) erfordern, um eine Diagnose zu erhalten. Welpen können auch Durchfall bekommen, wenn sich die Umwelt plötzlich ändert, z. B. eine abrupte Ernährungsumstellung eintritt, der Stress, in ein neues Zuhause zu kommen, überfüttert wird oder wenn sie wahllos fressen (z. B. aus dem Müll oder Gegenstände von außen einsammeln).

Viren und Infektionen

Das Immunsystem von Welpen ist noch nicht vollständig entwickelt, wenn sie noch sehr jung sind und noch nicht alle Impfstoffe erhalten haben. Dies bedeutet, dass sie im Allgemeinen anfälliger für bakterielle oder virale Infektionen sind als erwachsene Hunde.

Warnung

Beide Arten von Infektionen sollten sofort behandelt werden, da sie möglicherweise tödlich verlaufen können. Häufige bakterielle Infektionen sind Salmonellen und E. coli, aber es gibt viele andere Bakterien, die Ihr Haustier infizieren können.

Virusinfektionen wie Parvovirus und Staupe sowie Coronavirus können einen nicht geimpften Welpen infizieren und Durchfall verursachen. Alle sind gefährlich. Wenn Ihr Welpe an einer Infektion leidet, besteht eine gute Chance, dass Sie zusätzliche Symptome wie Fieber, Lethargie und / oder Appetitlosigkeit feststellen.



Parasiten

Welpen können sehr bald nach der Geburt einige Darmparasiten wie Spulwürmer und Giardien von ihren Müttern bekommen. Sie können sie auch im Freien vom Boden oder von infiziertem Wasser aufheben. Die meisten gängigen Darmparasiten können mit den richtigen Medikamenten von Ihrem Tierarzt behandelt werden, aber einige können, wenn sie nicht behandelt werden, die langfristige Gesundheit Ihres Haustieres gefährden.

Diät

Das Verdauungssystem der Welpen entwickelt sich immer noch, und einige Welpen haben möglicherweise einen empfindlichen Magen oder haben Schwierigkeiten mit bestimmten Marken oder Futtersorten. Die meisten reagieren auch schlecht auf eine schnelle Ernährungsumstellung. Einige haben Nahrungsmittelallergien, die zu Durchfall führen können. Fragen Sie Ihren Tierarzt, um sicherzustellen, dass das ausgewählte Futter gut zu den Bedürfnissen Ihres Welpen passt. Es gibt viele verschiedene Arten von Lebensmitteln zur Verfügung, und eine wird sicherlich für Ihr Haustier richtig sein.

Welpen haben nicht nur ein empfindliches Verdauungssystem, sondern sind auch neugierig und können fast alles, was sie interessant finden, in den Mund nehmen oder aufnehmen. Dies kann Schnur, Müll oder praktisch alles sein, was sie auf dem Boden finden. In einigen Fällen kann dies gefährlich sein. Bestimmte Gegenstände können Darmblockaden verursachen, während andere giftig sein können.

Stress

Wenn Ihr Welpe gerade von seiner Mutter und seinen Geschwistern getrennt wurde, hat er wahrscheinlich ein gewisses Maß an Stress. Stress kann durch Faktoren wie andere Haustiere im Haus, unerwartete Geräusche oder Gerüche, neue Lebensmittel und neue Zeitpläne verstärkt werden. Sie können Ihrem Welpen helfen, Stress zu überwinden, indem Sie einen ruhigen, vorhersehbaren Zeitplan, regelmäßige Fütterungen und Bewegung sowie viel Zuneigung bereitstellen.

Behandlung

Es ist immer am besten, zuerst einen Tierarztbesuch zu machen, aber er oder sie empfiehlt möglicherweise, mildere Formen von Durchfall zu Hause zu behandeln. Wenn es beispielsweise weniger als drei Tage her ist, fühlt und handelt Ihr Welpe immer noch gut und der Durchfall hat ein puddingartiges Aussehen. Häusliche Pflege ist normalerweise angebracht.

Bis Sie den Tierarzt sehen, behalten Sie jedoch Nahrung (aber nie Wasser) für 12 bis 24 Stunden ein. Dies ermöglicht es dem Darm, sich auszuruhen, und gibt der Reizung eine Chance zu heilen. Verweigern Sie Futter jedoch nicht länger als 24 Stunden ohne Anweisung Ihres Tierarztes.

Stellen Sie sicher, dass Ihrem Welpen immer Wasser zur Verfügung steht, da es sehr leicht ist, schnell zu dehydrieren. Plötzlich auftretender wässriger Durchfall kann große Mengen an Flüssigkeit und wichtigen Elektrolyten aus dem Körper austreten. Wenn Ihr Haustier nicht trinken möchte, bieten Sie ihm Eiswürfel zum Lecken an. Pedialyt oder Gatorade, die zur Hälfte mit Wasser verdünnt sind, können ebenfalls der Dehydration entgegenwirken.

Pepto-Bismol und Kaopectate können auch Ihrem Welpen helfen. Verwenden Sie eine nadellose Spritze oder einen Truthahn, um das Medikament in den Mund zu spritzen. Wenn es für die Situation Ihres Welpen angemessen ist, wird Ihr Tierarzt die richtige Dosierung kennen.

Normalerweise dauert es ein paar Tage, bis sich der Bauch Ihres Welpen beruhigt hat. Daher wird eine schonende Ernährung empfohlen. Bieten Sie gekochten, einfachen, weißen Reis oder einfache, weiche, gekochte Makkaroni in einer salzfreien Hühnerbrühe an. Für mehr Geschmack können Sie einen Esslöffel fettarmen Hüttenkäse oder Naturjoghurt einrühren. Joghurt enthält nützliche Bakterien, die helfen können, die durch Durchfall verursachten Störungen Ihres Welpen auszugleichen. Sie können auch versuchen, ein wenig Kürbisgeschmack hinzuzufügen, da sein hoher Fasergehalt Verstopfung oder Durchfall begünstigen kann und sich der Stuhl normalisiert.

Verhütung

Das Beste, was Sie für Ihren Welpen tun können, ist sicherzustellen, dass täglich ausreichend gesunde und ausgewogene Nahrung und Bewegung zur Verfügung stehen. Neue Diäten sollten langsam umgestellt werden, wenn die Welpen jung sind. Es ist möglich, dass Ihr Welpe durch den Mülleimer in verdorbenes Futter gerät. Halten Sie es daher für unzugänglich und achten Sie streng darauf, dass Sie Ihrem Welpen keine menschlichen Essensreste zuführen. Sie möchten auch über die Impfungen Ihres Welpen auf dem Laufenden bleiben und nach verweilenden Parasiten suchen.

Wenn es um die Umwelt Ihres Welpen geht, stellen Sie sicher, dass es stressfrei ist. Wenn sich Ihr Welpe mit anderen Haustieren in einem Zwinger befindet, sollten Sie sicherstellen, dass er sauber und desinfiziert ist. Welpen reagieren empfindlich auf ihre Umgebung, daher ist es hilfreich, regelmäßig zu schlafen, zu fressen, sich zu bewegen und spazieren zu gehen. Eine andere Sache, die helfen kann, ist das wöchentliche Gehorsamstraining. Bei Spaziergängen sollten Sie auf Pflanzen oder Pfützen achten, da Kot vorhanden sein kann, der zu Durchfall führen kann. Wenn Sie Ihren Welpen nicht beaufsichtigen können, sollten Sie ihn möglicherweise im Zwinger lassen, um Unfälle zu vermeiden.

If you suspect your pet is sick, call your vet immediately. For health-related questions, always consult your veterinarian, as they have examined your pet, know the pet's health history, and can make the best recommendations for your pet.