Goldendoodle (Groodle): Hunderasseprofil

In diesem Artikel
  • Eigenschaften
  • Rasse Geschichte
  • Schulung und Pflege
  • Gesundheitsprobleme
  • Diät und Ernährung
  • Wo kann man ein Goldendoodle adoptieren oder kaufen?
  • Weitere Nachforschungen

Der Goldendoodle ist eine Kreuzung zwischen einem Golden Retriever und einem Pudel. Das Ergebnis ist eine Designermischung, die ursprünglich Ende der 1960er Jahre als Blindenhund gezüchtet wurde. Goldendoodles variieren in der Größe, abhängig von der Größe ihrer Eltern, da Pudel klein oder mittelgroß sein können. Die Rasse hat in der Regel lockiges, hypoallergenes Haar und fällt dank ihrer nicht vergossenen Pudel-Vorfahren kaum aus. Goldendoodles sind hochintelligente, athletische und liebenswerte Hunde, die sich hervorragend für Kinder und andere Haustiere eignen.

Rasseübersicht

  • Gruppe: Hybrid
  • Gewicht: In der Regel 45 bis 100 Pfund, kann aber nur 15 bis 30 Pfund wiegen
  • Höhe: 13 bis 26 Zoll
  • Fell und Farbe: Zottiges und oft lockiges Fell mit unterschiedlichen Farben. Hunde können gold, creme, rot, schwarz, braun, weiß, grau oder eine Kombination sein.
  • Lebenserwartung: 10 bis 15 Jahre
2:03

Klicken Sie auf Spielen, um mehr über das Goldendoodle zu erfahren

Eigenschaften des Goldendoodle:

ZuneigungsgradHoch
FreundlichkeitHoch
KinderfreundlichHoch
HaustierfreundlichHoch
ÜbungsbedarfMittel
VerspieltheitHoch
EnergielevelHoch
TrainingsfähigkeitHoch
IntelligenzHoch
Tendenz zu bellenNiedrig
Menge des VerschüttensNiedrig

Geschichte des Goldendoodle

Goldendoodles wurden 1969 zum ersten Mal als Blindenhunde gezüchtet, aber die Rasse wurde in den 1990er Jahren bei den Züchtern immer beliebter. Diese 'Designer'-Mischung wurde gezüchtet, um das nicht vergossene Fell des Pudels mit dem erwünschten Temperament des Golden Retrievers zu kombinieren.

Die Idee für die Kreuzung wurde von der erfolgreichen Zucht des Labradoodle, eines Pudel-Labrador-Retriever-Hybrids, inspiriert. Als eine der beliebtesten einheimischen Hunderassen in den USA war der Golden Retriever eine offensichtliche Wahl für die Kreuzung mit dem entzückend hypoallergenen Pudel.

Goldendoodles wurden als Haustiere, Agility-Hunde, Blindenhunde, Therapiehunde, Diabetes-Hunde und Such- und Rettungshunde eingesetzt. Ihre Liebenswürdigkeit und Geduld haben sie in den letzten Jahren zu einer beliebten Wahl für Familienhunde gemacht.

Die ersten drei Hunde, die nach ihrer Einführung im Jahr 1977 den Titel 'American Kennel Club Obedience Champion' erhielten, waren Golden Retriever, was ihre Loyalität und leichte Trainierbarkeit beweist die 150 klügsten Hunderassen. Diese Gene werden an das Goldendoodle weitergegeben, sodass die Besitzer von einem athletischen, intelligenten und gehorsamen Begleiter überzeugt sind.

Goldendoodle Pflege

Das Fell eines Goldendoodle ist unterschiedlich. Sie können drahtiges, lockiges Haar wie ihre Pudelvorfahren oder zotteliges und glattes Fell wie goldene Retriever haben. Die meiste Zeit liegt ihr Fell zwischen den beiden Extremen.



Obwohl Goldendoodles nicht übermäßig vergossen werden, müssen sie regelmäßig gebürstet werden, um totes Haar zu entfernen und unangenehme Verfilzungen zu vermeiden. Um Haut und Fell gesund zu halten, benötigen sie alle paar Monate ein Feuchtigkeitsbad. Je nach Hund wachsen einem Goldendoodles möglicherweise lange Haare über die Augen oder zwischen die Zehen, und es ist ein angemessenes Trimmen erforderlich.

Bei einem durchschnittlichen bis überdurchschnittlichen Energielevel erfordern Goldendoodles tägliche Bewegung und lieben Spaziergänge, Laufen, Wanderungen und Schwimmen. Ihre spielerische Natur und ihre Retriever-Gene machen sie auch zu großartigen Partnerinnen. Die Besitzer sollten mindestens 30 Minuten Training pro Tag anstreben.

Ein umzäunter Garten ist ideal, damit Goldendoodles herumtollen können, aber sie sollten nicht den ganzen Tag dort aufbewahrt werden. Diese soziale Rasse lebt von ihrer Familie und ihren Freunden.

Goldendoodles sind gehorsam, sportlich und klug. Sie kommen gut mit dem Training zurecht und sind sehr bemüht, es ihnen recht zu machen. Agility-Kurse sind ein großartiger Ort, an dem Goldendoodles Energie verbrennt und eine starke Bindung zu seinem Besitzer und Begleiter herstellt.

Im Allgemeinen ist die Rasse aufgrund ihrer hohen Intelligenz nicht schwierig zu trainieren. Sie reagieren am besten auf ein positives, auf Belohnungen basierendes Training und zeigen gerne ihre Tricks für einen leckeren Leckerbissen.

Allgemeine Gesundheitsprobleme

Goldendoodles neigen dazu, eine ausgezeichnete Gesundheit zu haben, wenn sie verantwortungsbewusst gezüchtet werden. Sie erben möglicherweise die mit Pudeln und Golden Retrievern verbundenen Gesundheitsprobleme, aber es ist möglich, dass der Hybrid Gesundheitsprobleme aufgrund ihrer genetischen Vielfalt minimiert.

'Hybride Kraft' ist ein gebräuchlicher Begriff, der bei der Beschreibung gemischter Rassen verwendet wird und die Gesundheit und Vitalität von Hybriden zwischen zwei nicht verwandten Rassen berücksichtigt. Goldendoodles zeigen häufig diese verbesserte Gesundheit, aber nur, wenn seine Eltern reinrassige golden retriever und Pudel sind, die verantwortlich gezüchtet worden sind und keine erblichen Gesundheitsprobleme haben.

Bei Ihrer Welpensuche ist es wichtig, einen seriösen Züchter zu finden, der sich für die Zucht gesunder Hunde einsetzt.

Pudel und Golden Retriever sind beide anfällig für Hüftdysplasie. Daher wird eine Hüftuntersuchung dringend empfohlen, um ein potenzielles Problem in Schach zu halten.

Augenerkrankungen sind auch ein häufiges Problem bei Pudeln und Golden Retrievern. Die Einrichtung einer jährlichen Augenuntersuchung bei Ihrem Tierarzt ist eine großartige Idee für alle Goldendoodle-Besitzer.

Die Rasse kann auch anfällig für Ohrenentzündungen und Pilzinfektionen im Ohr sein, wenn sie aufgrund ihrer schlaffen Ohren nass werden und das Wasser nicht leicht abfließen kann. Besitzer sollten den Ohren ihres Goldendoodle besondere Aufmerksamkeit widmen.

Diät und Ernährung

Da Goldendoodles aktiv sind, benötigen sie eine hochwertige Ernährung, um glücklich, stark und voller Energie zu bleiben. Ein trockener, protein- und fettreicher Kibble reicht aus. Trockenes Knabbern hilft beim Entfernen von Plaque und fördert die allgemeine Zahnhygiene.

Mais, Weizen, Soja und Milchprodukte sind häufige Nahrungsmittelallergien bei Hunden. Goldendoodles sind anfällig für Nahrungsmittelallergien, daher ist es eine gute Idee, diese Zutaten in ihrer Ernährung zu minimieren. Gehen Sie für eine getreidefreie Diät mit ganzem Gemüse. Die erste Zutat des Lebensmittels sollte Fleisch sein.

Was ist eine Designer-Hunderasse - Über Hybrid-Hunde

Vorteile

  • Intelligent und ziemlich einfach zu trainieren

  • Gut für die mit Haustierallergien

  • Freundliche Hunde, die gut mit Kindern und anderen Haustieren umgehen können

Nachteile

  • Benötigt mindestens eine Stunde tägliches Training

  • Es tut nicht gut, für längere Zeit allein zu sein

  • Anfällig für Lebensmittelallergien, die qualitativ hochwertigere, allergenfreie Lebensmittel erfordern

Wo kann man ein Goldendoodle adoptieren oder kaufen?

Erkundigen Sie sich bei Ihrem örtlichen Tierheim oder Ihrer Rettungsgruppe, ob ein Goldendoodle für Ihr Zuhause verfügbar ist. Die IDOG Rescue, Inc., Gruppe widmet sich der Suche nach neuen Häusern für alle Arten von Kritzeleien, einschließlich Goldendoodles, die eine liebevolle Familie brauchen. Big Fluffy Dog Rescue enthält auch Goldendoodles in der Art von Hunden, die es rettet. Die Goldendoodle Association of North America stellt auf ihrer Website eine Liste der Züchter zur Verfügung.

Mehr Hunderassen und weitere Forschung

Wenn Sie für Ihr eigenes Goldendoodle bereit sind, ist die Suche nach einem seriösen und verantwortungsbewussten Züchter entscheidend für ein gesundes Haustier. achte auf Anzeichen eines schlechten oder Hinterhofzüchters.

Wie Goldendoodles? Diese Rassen könnten Ihnen auch gefallen:

  • Golden Retriever
  • Pudelzucht
  • Labrador Retriever

Erfahren Sie noch mehr über unsere pelzigen Lieblingsfreunde, indem Sie zusätzliche Hunderassenprofile ansehen.