Wie schnell kann sich eine Katze nach der Geburt erwärmen?

Hat Ihre Katze gerade Kätzchen gehabt? Dies ist eine geschäftige und aufregende Zeit in Ihrem Zuhause. Während Mama sich um ihre Babys kümmert, wird ihr Körper hormonelle Veränderungen durchlaufen, um sich auf ihren nächsten Wärmezyklus vorzubereiten.

Sie haben vielleicht gehört, dass weibliche Katzen nicht schwanger werden können, solange sie noch Kätzchen stillen. Leider stimmt das nicht. Die meisten Katzen haben innerhalb von sechs bis acht Wochen nach der Geburt einen Östruszyklus (Hitzezyklus). In seltenen Fällen hat eine Katze innerhalb einer Woche nach der Geburt ihrer Kätzchen einen Östruszyklus. Sie kann immer noch stillen und gleichzeitig in Hitze sein.

Estrus wird als die Periode der Paarungsempfänglichkeit beschrieben und ist mit der Produktion von Estradiol (eine Art von Östrogen) verbunden, das von Ovarialfollikeln produziert wird. Es ist nicht mit der Menstruation bei Frauen zu verwechseln, und Sie werden selten, wenn überhaupt, Anzeichen von Blut sehen, obwohl gelegentlich ein Schleimausfluss erkennbar sein kann.

Wann können Katzen wieder schwanger werden?

Weibliche Katzen sind induzierte Ovulatoren, was bedeutet, dass der Eisprung nicht ohne Paarung oder manuelle Stimulation stattfindet. Wenn sich die weibliche Katze während des Östrus nicht paart, sinkt der Hormonspiegel schließlich und der Östruszyklus hört auf, bis er sich in weiteren zwei bis drei Wochen wiederholt. Wenn sie sich paart, kann sie während ihres ersten Östruszyklus nach der Geburt leicht schwanger werden.

Der Eisprung erfolgt normalerweise innerhalb von 20 bis 50 Stunden nach der Paarung, und die Eier sind ungefähr einen Tag lang lebensfähig (befruchtbar). Die Eier werden im Eileiter befruchtet und gelangen dann über das Uterushorn in die Gebärmutter. Innerhalb von 10 bis 12 Tagen werden sie in die Gebärmutterschleimhaut implantiert. Katzen können sich mehrere Male paaren, bevor der Eisprung abgeschlossen ist und der Wurf einer weiblichen Katze kann dazu führen, dass Kätzchen von mehreren Vätern stammen. Auf der Straße kann sich eine weibliche Katze im Östrus über die Länge des Östruszyklus mit zwei oder mehr männlichen Katzen paaren. Bis zu 21 Tage, durchschnittlich sieben Tage.

Sowohl männliche als auch weibliche Kätzchen können zwischen dem vierten und sechsten Lebensmonat geschlechtsreif sein, so dass es durchaus möglich ist, dass ein Kätzchen seine Mutter imprägniert. Dies ist sowohl für weibliche Katzen als auch für ihre Kätzchen potenziell gefährlich. Mehrere wiederholte Schwangerschaften mit nur kurzen Zeiträumen zwischen der Entbindung können die Gesundheit einer Katze beeinträchtigen. Kätzchen zu gebären, zu gebären und zu pflegen, kann die physischen Ressourcen einer Katze erschöpfen und sie unterernährt und erschöpft zurücklassen.



Verantwortungsbewusste Züchter von reinrassigen Katzen berücksichtigen dies und begrenzen die Anzahl der Würfe, die eine weibliche Katze haben wird, und halten eine angemessene Zeitspanne zwischen den Würfen ein, damit sie ihre Kätzchen vollständig entwöhnen und ihre optimale Gesundheit wiedererlangen kann. Irgendwann wird die weibliche Katze in den Ruhestand versetzt, und zu diesem Zeitpunkt wird sie kastriert, um weitere Schwangerschaften zu verhindern und ihr die Möglichkeit zu geben, ihre so verdienten Seniorenjahre zu genießen.

Wenn Ihre Katze Kätzchen hatte und keine gute Zuchtkatze ist, sollten Sie sie nach dem Absetzen des Kätzchens kastrieren lassen. Stellen Sie in der Zwischenzeit sicher, dass sie keinen Zugang zu intakten männlichen Katzen oder zum Freien hat.

Gründe für Kastration und kastrierende Katzen

Wenn Ihre Katze nicht reinrassig ist, gibt es keinen legitimen Grund, ihr zu erlauben, weiterhin Kätzchen zu bekommen. Die Realität ist, dass es in den Vereinigten Staaten immer noch ein großes Problem der Überbevölkerung von Haustieren gibt, obwohl es durch die Aufklärung der Öffentlichkeit über die Bedeutung des Kastrierens und Kastrierens von Haustieren verbessert wurde.

Da Kätzchen so beliebt sind, wird die Mehrheit der Menschen Kätzchen anstelle von erwachsenen Katzen adoptieren. Dies lässt die erwachsenen Katzen ohne Zuhause und mit dem Risiko der Sterbehilfe zurück. Je mehr Kätzchen verfügbar sind, desto größer ist das Risiko, dass erwachsene Katzen eingeschläfert werden.

Sobald sie Kätzchen hatte und sie entwöhnt hatte, ist es am besten, eine weibliche Katze kastrieren zu lassen. Alle Kätzchen sollten im Alter von vier Monaten kastriert oder kastriert sein. Beachten Sie, dass Kätzchen sich mit ihren Wurfgeschwistern paaren können und werden, wenn sie geschlechtsreif werden. Stellen Sie am besten sicher, dass sie rechtzeitig sterilisiert werden. Es kann für junge Katzen sehr gefährlich sein, schwanger zu werden.

Das Kastrieren oder Kastrieren bedeutet, dass Ihre Katzen glücklicher sind und auf lange Sicht bessere Haustiere abgeben.

How Many Times Can a Cat Become Pregnant? If you suspect your pet is sick, call your vet immediately. For health-related questions, always consult your veterinarian, as they have examined your pet, know the pet's health history, and can make the best recommendations for your pet.