Ist es in Ordnung, Ihren Hund zu verkleiden?

Instagram ist überfüllt mit Berichten über Hunde mit Tausenden von Anhängern. Viele dieser Hunde haben täglich Fotos in einem anderen niedlichen kleinen Outfit. Sie sind nicht allein - es gibt viele Besitzer, die vielleicht nicht so Social Media-versiert sind und ihren Welpen gerne in lustiger Hundekleidung anziehen. Dies führt zu gerichtlichen Auseinandersetzungen. Viele würden argumentieren, dass ein Hund ein Hund ist und sie sollten nie angezogen werden.

In einigen Fällen ist es jedoch erforderlich, Ihren Hund zu verkleiden, um das Wohlbefinden des Hundes zu fördern. Auch wenn dies nicht erforderlich ist, bedeutet dies nicht, dass es schrecklich ist, Ihren Hund zu verkleiden. Jeder Hund ist ein Individuum, und die Besitzer müssen sich jeder Situation nur mit gesundem Menschenverstand und dem Glück und dem Wohlbefinden des Hundes stellen.

5 Mal ist es in Ordnung, Ihren Hund zu verkleiden

Kaltes Wetter

Möglicherweise wird argumentiert, dass ein Hund keinen Mantel tragen muss - er hat bereits einen. Ja, das stimmt, aber jede Rasse ist anders in Bezug auf ihre Fellarten und ihre Fähigkeit, mit dem winterlichen Wetter umzugehen. Ein Whippet hat zum Beispiel ein dünnes Fell und sehr wenig Körperfett. Vergleichen Sie sie mit einem Neufundländer mit einem dicken Doppelmantel, der gezüchtet wurde, um unter ungünstigen Wetterbedingungen zu überleben, und es ist offensichtlich, dass man mit größerer Wahrscheinlichkeit eine Hundejacke oder einen Pullover tragen muss!

Ältere Hunde und Welpen fühlen sich auch eher kalt als ein fitter, aktiver und gesunder erwachsener Hund.

Damit sich ein nervöser Hund sicherer fühlt

Wenn Sie einen nervösen Hund haben, reagiert er möglicherweise gut auf ein Thundershirt oder einen enger sitzenden Pullover oder ein T-Shirt für Hunde. Es hat sich oft gezeigt, dass der „kuschelige“ Druck beruhigend wirkt.

Es ist jedoch wichtig zu bedenken, dass dies nicht bei jedem Hund funktioniert. Wenn Ihr Hund nervös ist, müssen Sie ihn nach und nach in den Artikel einführen, wenn er entspannt und in Verbindung mit viel Leckerem ist Belohnt.



Nach einer Operation oder Krankheit

Wenn Ihr Hund eine unangenehme Hautkrankheit, eine Grasallergie oder eine Operationswunde hat, kann das Tragen eines kleinen Hündchenoveralls oder eines T-Shirts manchmal dazu beitragen, weitere Reizungen zu vermeiden und die Entstehung von Wunden zu verhindern.

Vergiss das nicht ist nicht Eine Lösung für ein Problem mit Hauterkrankungen oder Allergien. Wenn ein Problem weiterhin besteht, sollten Sie unbedingt einen Tierarzt aufsuchen.

Für ein Foto Opp (wenn Ihr Hund bequem ist)

Okay, wir alle wissen, wie sehr jeder ein Foto eines niedlichen Hundes in einem neuen Outfit liebt. Wenn Sie ein Foto wie dieses machen möchten, solange Ihr Hund sich wohlfühlt und nicht dazu gezwungen wird, etwas zu tragen, das er nicht tragen möchte, warum dann nicht? Stellen Sie sicher, dass es Ihrem Hund Spaß macht, dass er nicht zu lange umständlich ist, und kombinieren Sie das Fotoshooting immer mit vielen Leckereien. Einige Hunde lieben die Aufmerksamkeit, die sie bekommen, wenn eine Dress-up-Sitzung stattfindet!

Für einen besonderen Anlass

Zu Halloween, Weihnachten und anderen wichtigen Anlässen sehen wir oft aufwendige Kostüme für Hunde in den Zoohandlungen.

Wir alle möchten, dass unsere geliebten Gefährten Teil der Feierlichkeiten sind. Stellen Sie nur sicher, dass Ihr Hund, wenn Sie ihn in ein Urlaubsoutfit stecken, angenehm zu tragen ist, dass er ihn gerne trägt und dass er nicht zu umständlich ist.

Wenn es nicht in Ordnung ist, Ihren Hund zu verkleiden

Wenn Ihr Hund ängstlich oder unglücklich ist

Wenn Ihr Hund Anzeichen von Angst oder Unwohlsein zeigt, tun Sie es Ihrem Hund nicht an, es sei denn, dies ist erforderlich. Es ist nicht fair und bedenke, dass du es für deine Befriedigung tust und nicht für ihre.

Wenn Ihr Hund Anzeichen von Unzufriedenheit oder Angst zeigt, erzwingen Sie es nicht. Es könnte nicht nur dazu führen, dass die herauskommende Kamera in ein unangenehmes Kostüm gestoßen wird, wodurch der Hund weniger glücklich posiert, sondern auch dazu, dass Ihr Hund Ihnen misstrauisch wird, und es könnte sich negativ auswirken.

Wenn das Outfit sie unangenehm macht

Stellen Sie sicher, dass Ihr Hund sich nicht unwohl fühlt, egal, in was auch immer Sie ihn einsetzen. Ein Fell muss die richtige Größe für Ihren Hund haben. Sie möchten nicht, dass es reibt oder sich in den Beinen verfängt.

Wenn Sie über ein neues Outfit nachdenken, stellen Sie sicher, dass es nicht zu schwerfällig ist und die Bewegung oder das Sehvermögen nicht beeinträchtigt. Achten Sie darauf, dass der Gegenstand nicht so schwer ist, dass Ihr Hund überhitzt. Lassen Sie es nicht für längere Zeit eingeschaltet oder unbeaufsichtigt. Und am allermeisten nur, wenn Sie sicher sind, dass Ihr Hund glücklich ist.

Wenn zum Beispiel ein Hund die Kälte empfindet und einen Mantel tragen muss, ist es wichtig, dass sich Ihr Welpe allmählich daran gewöhnt. Beginnen Sie, indem Sie den Mantel an einer Stelle in Sichtweite des Hundes platzieren, an der er den Gegenstand nach eigenem Ermessen untersuchen kann. und achten Sie darauf, während dieser Zeit viele leckere Leckereien zu verabreichen. Bringen Sie den Gegenstand bei jeder Sitzung langsam näher an Ihren Hund heran. Berühren Sie nach und nach den Körper Ihres Hundes, bevor Sie ihn für kurze Zeit anziehen. Wenn sich Ihr Hund irgendwann unwohl fühlt oder Sie sich zu schnell fortbewegen, müssen Sie einen Schritt zurückgehen und mehr Zeit in dieser Phase verbringen, bevor Sie fortfahren. Das Ziel ist, dass Ihr Hund das Fell mit vielen Leckereien in Verbindung bringt und es als etwas Positives ansieht und nicht als etwas, vor dem er Angst hat und zu dem er gezwungen wird.

Viele Hunde lieben eine Dress-up-Sitzung, wenn sie auf unterhaltsame und positive Weise vorgestellt werden.