Beinabdrücke auf Pferden

Beinabdrücke sind Bereiche mit weißem Haar, die sich vom Huf eines ansonsten dunklen Pferdes abheben. Es gibt so viel Abwechslung bei den Beinabdrücken und so viele einzigartige Kombinationen, dass Beinabdrücke eine wichtige Methode zur Identifizierung einzelner Pferde sind - sie sind wichtig genug, dass sogar alte Pferdesprüche sie erwähnen. Pferde können vier ähnliche weiße Markierungen auf ihren Beinen haben, oder die Beinmarkierungen können auf jedem Bein völlig unterschiedlich sein. Zum Beispiel kann ein Pferd kein Weiß auf einem Bein, einen hohen Strumpf auf einem anderen, eine Krone auf einem anderen und eine Socke auf einem anderen haben. Bein- und Gesichtsmarkierungen werden manchmal von einer Generation von Pferden zur nächsten weitergegeben. Zum Beispiel haben arabische Pferde mit Crabbet-Blutlinien oft breite weiße Gesichtszeichen zusammen mit vier weißen Strümpfen. Pferde mit besonders auffälligem und auffälligem Weiß an den Beinen sollen „Chrom“ haben.

Was ist Chrome?

Viel Chrom kann eine Herausforderung für die Pflege darstellen. Für eine Show sind diese auffälligen Markierungen manchmal schwierig sauber zu halten und es gibt viele Pflegetipps, um sie weiß zu halten.

Gründe für eine genaue Dokumentation von Markierungen

Für die Registrierung von Rassen und andere offizielle Dokumente müssen Sie die Markierungen auf den Dokumenten, die Sie einreichen, genau zeichnen. Möglicherweise müssen Sie auch eine Beschreibung verfassen, was bedeutet, dass Sie die richtige Terminologie verwenden müssen. Wenn Ihr Pferd vermisst werden sollte, ist es hilfreich, klare Fotos mit seinen weißen Markierungen und einer schriftlichen Beschreibung zu haben, und Sie müssen möglicherweise in der Lage sein, seine Markierungen genau zu beschreiben, wenn Sie Informationen geben.

Muster von Markierungen

Wenn ein Pferd weiße Beinabdrücke hat, ist meistens auch die Hufwand weiß. Überall dort, wo sich ein Stück Körperhaar oder ein Hermelinfleck befindet, kann sich ein dunkler Streifen über den Huf ziehen. Mit zunehmendem Alter der grauen Pferde sind die Abdrücke von Beinen und Gesicht möglicherweise nicht mehr so ​​offensichtlich. Sie sind jedoch immer noch vorhanden, da die Haut unter den weißen Beinabdrücken rosa ist und die Haut unter der Fellfarbe grau ist. Die Form der Beinabdrücke ändert sich jedoch nicht, unabhängig vom Alter eines farbigen Pferdes. Wenn ein Pferd mit vier weißen Strümpfen geboren wurde, bleibt die Form der Strümpfe während des gesamten Lebens des Pferdes gleich.

Gelegentlich sehen Sie weiße Markierungen auf den Beinen, mit denen das Pferd nicht geboren wurde. Diese weißen Flecken stammen von alten Verletzungen. Da sie dauerhaft sind, können sie auch als Erkennungszeichen verwendet werden.

  • Krone

    Eine Krone ist ein weißes Haarband um die Oberseite des Hufs (das Krone-Band des Hufs), das sich nicht bis zum Vordermittelfuß erstreckt. Wenn sich die Krone um den gesamten Huf erstreckt, ist der Huf selbst wahrscheinlich weiß. Wenn die weißen Haare brechen und die Fellfarbe vorhanden ist, kann der Huf darunter einen dunklen Streifen aufweisen. Wenn die weißen Haare nur einen kleinen Bereich direkt über dem Kronenband des Hufs bedecken, wird die Markierung auf der Rückseite in der Regel als Fersen- oder Teilkrone bezeichnet.



  • Socken

    Socken erstrecken sich über dem Streichholz, aber nicht bis zum Knie. Die Socken halten auf halber Höhe des Kanonenknochens an den Vorder- oder Hinterbeinen an. Wenn die Socke rund um den Huf weiß ist, ist der Huf höchstwahrscheinlich weiß. Befindet sich ein Fleck Fellfarbe oder ein Hermelin direkt über dem Huf, befindet sich möglicherweise ein dunkler Hufstreifen darunter.

  • Strümpfe

    Strümpfe erstrecken sich bis zum Knie oder Sprunggelenk und darüber. Sie können symmetrisch oder in einem Muster enden oder sich in einem gezackten „unregelmäßigen“ Muster weiter oben am Bein erstrecken. Wenn sie weit über das Knie oder Sprunggelenk hinausragen, werden sie als 'hochweiß' bezeichnet.

  • Boot oder Fetlock

    Ein Stiefel oder ein Streichholz ist weiß und reicht bis zum Streichholzgelenk, jedoch nur geringfügig darüber hinaus. Ein teilweiser Fesselwuchs bedeutet, dass nur ein Teil des Fesselgelenks mit weißem Haar bedeckt ist.

    Fahren Sie mit 5 von 6 unten fort.
  • Fessel

    Eine Fesselmarkierung bedeckt den Fesselbereich, reicht jedoch nicht über das Fesselgelenk hinaus.

  • Hermelin

    Hermelin sind zufällige schwarze Flecken, die auf weißen Stellen des Pferdekörpers erscheinen. Sie können auf den weißen Beinmarkierungen des Pferdes erscheinen, und wenn sie am Kronenband des Hufs anliegen, kann sich auf einem ansonsten weißen Huf ein Streifen dunkler Hufwand befinden. Hermelin kann auch auf dem Gesicht des Pferdes erscheinen.