Malteser: Hunderasseprofil

In diesem Artikel
  • Eigenschaften
  • Rasse Geschichte
  • Schulung und Pflege
  • Gesundheitsprobleme
  • Diät und Ernährung
  • Wo zu kaufen oder zu verabschieden
  • Weitere Nachforschungen

Der Malteser ist ein kleiner, feiner und fröhlicher Hund mit langen, weichen, weißen Haaren. Diese Hunderasse ist intelligent und kompakt, was sie zu einem praktischen tragbaren kleinen Hund macht. Der Malteser ist ein charmanter Schoßhund, der sich gut für Haushalte eignet, die einen kleinen Begleithund möchten.

Rasseübersicht

Gruppe:Spielzeug

Höhe:8 bis 10 Zoll

Gewicht: 4 bis 7 Pfund

Fell und Farbe:Weiß, mit einem langen und seidigen Einschichtmantel ohne Unterwolle

Lebenserwartung: 12 bis 15 Jahre



Eigenschaften der Malteser

ZuneigungsgradHoch
FreundlichkeitHoch
KinderfreundlichMittel
HaustierfreundlichHoch
ÜbungsbedarfNiedrig
VerspieltheitHoch
EnergielevelMittel
TrainingsfähigkeitHoch
IntelligenzHoch
Tendenz zu bellenMittel
Menge des VerschüttensNiedrig

Geschichte der Malteser

Die Malteser können über 28 Jahrhunderte zurückverfolgt werden und es ist eine alte Rasse der Insel Malta im Mittelmeer. Diese Hunderasse kann auf antiken griechischen Töpferwaren gefunden werden und wurde vom Philosophen Aristoteles erwähnt. Es ist bekannt, dass es im Laufe der Jahre ein geschätzter Begleiter der Könige war. Im Gegensatz zu vielen kleinen Rassen wurden die Malteser nicht aus größeren Rassen gezüchtet. Es war schon immer ein sehr kleiner Hund.

Der Malteser ist eine sehr angesehene und begehrte Hunderasse geblieben. Diese Rasse wurde in den 1300er Jahren unter den Damen der Oberschicht in England populär. Versuche, im 17. und 18. Jahrhundert noch kleinere Malteser zu züchten, führten zu winzigen Hunden von der Größe von Eichhörnchen, aber diese Anstrengung hätte sie fast ausgelöscht. Sie wurden mit anderen kleinen Hunden gekreuzt, um die Rasse wiederzubeleben, und dies führte zur Entwicklung mehrerer verwandter Rassen.

Gegen Ende des 19. Jahrhunderts wurde der Malteser in die USA eingeführt und 1888 vom American Kennel Club offiziell anerkannt. Die Rasse ist bis heute relativ beliebt.

Malteser Pflege

Das weiche Fell der Malteser wächst stetig. Viele Besitzer entscheiden sich dafür, das Haar kurz zu schneiden, und es nimmt eine wellige und flauschige Qualität an. andere halten den Mantel lang und fließend. Aufgrund dieses Haartyps ist eine routinemäßige Pflege unabdingbar. Die Malteser sollten zwei- bis dreimal pro Woche gebürstet werden (bis zu einmal täglich, wenn das Fell lang gehalten wird). Haarschnitte können alle paar Wochen notwendig sein.

Malteser neigen dazu, Tränen unter den Augen zu zeigen. In Zoohandlungen sind Produkte erhältlich, mit denen sich diese Flecken entfernen lassen. Diese süßen Schleifen oder Haarknoten, die Sie auf einem Malteser sehen, dienen dazu, das Haar aus den Augen des Hundes fernzuhalten, um Irritationen zu vermeiden. Sie können auch feststellen, dass die Nase der Malteser im Sommer bräunlich bis schwarz wird und verblasst, wenn sie keiner Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind, was als Winternase bezeichnet wird.

Diese Rasse muss der Zahnhygiene besondere Aufmerksamkeit widmen, um Zahn- und Zahnfleischproblemen vorzubeugen. Möglicherweise müssen Sie die Zähne Ihres Hundes täglich oder mindestens zwei- bis dreimal pro Woche putzen, um sicherzustellen, dass sein Mund gesund bleibt.

Es gilt als hypoallergene Hunderasse und eignet sich möglicherweise für Personen, die leicht oder mäßig allergisch gegen Hunde sind. Dieser Begriff „hypoallergen“ wird von Allergikern bestritten, da Allergien eher durch Proteine ​​im Speichel und in der Haut des Hundes als durch das Fell hervorgerufen werden. Aber als kleiner Hund, der wenig vergießt, kann ein Malteser weniger dieser Allergene freisetzen.

Wie alle Hunde brauchen die Malteser eine angemessene Ausbildung und Sozialisation, um glücklich und ausgeglichen zu sein. Achten Sie darauf, diese Dinge nicht zu übersehen, nur weil der Malteser ein kleiner Hund ist. Die Rasse ist schlau und daher ein schneller Anfänger. Einige glauben, dass die Malteser eine liebenswerte, hartnäckige Spur haben und ein wenig vokalistisch sein können.

Die Malteser haben ein moderates Energieniveau und brauchen Bewegung. Tägliche Spaziergänge und unterhaltsame Aktivitäten wie Spiele können dazu beitragen, dass Ihr Malteser geistig und körperlich angeregt bleibt. Die Rasse verträgt extreme Hitze oder Kälte nicht gut. Besonders bei kaltem Wetter fehlt den Maltesern die Unterwolle, und Sie sollten einen Pullover mitbringen, wenn Sie mit Ihrem Hund im Freien spazieren gehen.

Mit mehr als 2.000 Jahren als Schoßhunderasse kann man erwarten, dass ein Malteser ständige menschliche Aufmerksamkeit benötigt und Trennungsangst zeigt, wenn er für längere Zeit allein gelassen wird. Sie können ununterbrochen bellen oder zerstörerisch werden. Aus diesem Grund eignen sie sich am besten für Haushalte, in denen Sie den ganzen Tag zu Hause sind oder Ihren Hund bei sich tragen können, wenn Sie nicht zu Hause sind.

Als empfindlicher kleiner Hund ist der Malteser wegen der Verletzungsgefahr für einen Haushalt mit kleinen Kindern nicht zu empfehlen. Sie können eine geeignete Wahl für Familien mit gut erzogenen älteren Kindern sein. Ein Malteser kann auch seinen Besitzer übermäßig schützen und sich in der Nähe von Kindern und anderen Tieren wehren, indem er bellt und beißt.

Es mag schwierig sein, Malteser einzubrechen, aber es ist auch möglich, sie mit Papier oder Müll zu trainieren, damit Sie sie nicht ins Freie bringen müssen.

Allgemeine Gesundheitsprobleme

Verantwortungsbewusste Züchter sind bestrebt, die höchsten Rassestandards beizubehalten, die von Kennel Clubs wie dem AKC festgelegt wurden. Nach diesen Standards gezüchtete Hunde erben mit geringerer Wahrscheinlichkeit gesundheitliche Probleme. In der Rasse können jedoch einige erbliche Gesundheitsprobleme auftreten. Die folgenden Bedingungen müssen beachtet werden:

  • Patellaluxation
  • Einsturz der Luftröhre
  • Portosystemische Shunts (PSS)

Diät und Ernährung

Füttern Sie Ihre Malteser zwei Mahlzeiten am Tag für insgesamt 1/4 bis 1/2 Tasse trockenes Hundefutter. Während dies eine winzige Menge zu sein scheint, brauchen sie nicht viel. Sie können wählerische Esser sein und ein empfindliches Verdauungssystem haben. Sie können sehr überzeugend sein, wenn es darum geht, dass Sie ihnen Teile Ihrer menschlichen Nahrung geben, aber Sie müssen konsequent vorgehen, um dies zu vermeiden. Andernfalls können Sie Gewichtszunahme und noch wählerisches Essverhalten feststellen.

Stellen Sie sicher, dass Sie Ihrem Hund frisches, sauberes Wasser zur Verfügung stellen. Wenn Sie eine Gewichtszunahme bemerken, besprechen Sie dies mit Ihrem Tierarzt, um eine Empfehlung für einen Fütterungsplan, die Futtermenge, die Art des Hundenahrungsmittels und den Trainingsbedarf zu erhalten.

Die besten kleinen Hunderassen für enge Räume

Vorteile

  • Potenziell verträglich für leichte bis mittelschwere Allergiker

  • Kann in der Lage sein, Papier oder Wurf zu trainieren

  • Toller Schoßhund und Begleiter

Nachteile

  • Erfordert eine kontinuierliche Fellpflege und Zahnpflege

  • Hat eine hartnäckige Panne und kann schnell oder defensiv werden

  • Verträgt kaltes Wetter nicht gut

Wo kann man Malteser kaufen oder adoptieren?

Wenn Sie der Meinung sind, dass der Malteser der richtige Hund für Sie ist, sollten Sie, wie bei jeder Rasse, gründliche Nachforschungen anstellen, bevor Sie einen Hund adoptieren. Sprechen Sie mit anderen maltesischen Besitzern, seriösen Züchtern und Rettungsgruppen, um mehr zu erfahren. Einige hilfreiche Ressourcen umfassen:

  • American Maltese Association
  • Amerikanische maltesische Rettungsorganisation
  • Finden Sie einen seriösen Züchter

Mehr Hunderassen und weitere Forschung

Wenn Sie sich für Rassen interessieren, die den Maltesern ähnlich sind, schauen Sie sich diese an:

  • Bichon Frise
  • Havaneser
  • Lhasa apso
  • Bolognese

Eine davon könnte eine gute Wahl für Sie sein, oder Sie möchten viele verschiedene Hunderassen erforschen, um die richtige zu finden.