Mitred Conure (Mitred Parakeet) Artenprofil

Die bissige Konure aus grünem und rotem Gehrung ist ein üppiger, kleiner bis mittlerer Papagei, der gerne spielt und das Talent hat, ein guter Redner zu werden. Dies ist ein sehr aktiver Vogel, neugierig auf die Welt, komisch und eifrig zu erkunden. Aber eine Gehrungskonure kann auch etwas temperamentvoll sein und zum Knacken neigen - und sie wird schreien, wenn ihr die Aufmerksamkeit verweigert wird, die sie will und braucht. Dies ist möglicherweise kein großartiger Vogel für Anfänger, lärmempfindliche Besitzer oder Apartmentbewohner mit Nachbarn in der Nähe. Einige Besitzer verwenden jedoch Gehrungskonen als 'Beobachtungsvögel' aufgrund ihrer durchdringend lauten Alarmrufe.

Rasseübersicht

Gemeinsame Namen: Gehrungssittich, Gehrungssittich, Rotschopfsittich

Wissenschaftlicher Name: Aratinga mitrata

Erwachsene Größe: Einer der größten Conures mit einer Länge von 13 bis 15 Zoll und einem Gewicht von etwa 7 Unzen

Lebenserwartung: In Gefangenschaft kann eine Gehrungskonure 20 bis 30 Jahre alt werden.

Herkunft und Geschichte

Die Gehrungszunge ist in den südamerikanischen Anden beheimatet, von Nord-Zentral-Peru über Bolivien bis in den Nordwesten Argentiniens, wo sie in der Regel in Wäldern in einer Höhe von etwa 3.000 bis 11.000 Fuß lebt. Eingeführte Populationen sind auch in Kalifornien, Florida und Hawaii anzutreffen, wo sie aufgrund von Ernteschäden manchmal als störend empfunden werden.



Temperament

Zahme, von Hand gefütterte Gehrungskonen können liebevolle Haustiere werden lassen, wenn ihnen viel Liebe und Aufmerksamkeit geschenkt wird. Wie bei jedem Heimvogel haben Gehrungskonen ihre Stimmungen, und wie bei anderen Konenarten kann auch die Gehrung brenzlig werden. Aus diesem Grund ist eine Conure nicht das beste Haustier für Haushalte mit kleinen Kindern, aber sie kann in Häusern mit älteren Kindern, die es verstehen, mit Vögeln umzugehen und sie zu respektieren, ziemlich gute Haustiere abgeben.

Im Allgemeinen sind Gehrungskonen, die gut sozialisiert sind und viel Aufmerksamkeit erhalten, attraktive, lebenslustige Begleiter - wenn auch laute. Die Dämmerungs- und Dämmerungsperioden können in einem Haus, in dem eine Gehrungskonure lebt, sehr laut sein. Gehrungskonen sind von Natur aus etwas clownhaft und können Tricks ausführen, um Aufmerksamkeit zu erregen. Mitred Conures sind daher gute Haustiere für Besitzer, die viel mit einem Heimvogel zu tun haben, und eine eher schlechte Wahl für Besitzer, die nicht die Zeit oder die Neigung haben, einen Heimvogel an die erste Stelle der Prioritätenliste zu setzen.

Gehrung Conure Farben und Markierungen

Ein ausgewachsener Gehrungszapfen hat meist eine lebendige grüne Farbe mit leuchtend roten Flecken auf Gesichtern, Köpfen, Hälsen und den oberen Hälften der Beine. Es hat einen bloßen weißen Ring um die Augen, mit einem hornfarbenen Schnabel und grauen Füßen. Männer und Frauen sind in der Farbe identisch. Es ist ziemlich schwierig, diesen Vogel von seinem nahen Verwandten, dem Kirschkopf, zu unterscheiden, aber der Gehrung fehlt das leuchtende Rot an der Biegung des Flügels, das im Kirschkopf vorhanden ist.

Pflege für eine Mitred Conure

Wenn Sie an einer Gehrungskonstruktion interessiert sind, wenden Sie sich immer an Tierrettungsorganisationen und Adoptionsgesellschaften. Mitered Conures sind so laute Vögel, dass Besitzer, die mit dem Schläger nicht umgehen können, ihre Vögel oft aufgeben. Auch wenn in Tierhandlungen für Volieren möglicherweise Gehrungskonen vorkommen, ist ein Vogelzüchter in der Regel die bessere Option.

Ein Gehrungskonus benötigt einen Käfig von beträchtlicher Größe - einer mit einer Grundfläche von 24 Zoll und einer Höhe von 36 Zoll sollte als Minimum angesehen werden. Stellen Sie Sitzstangen und ausreichend Platz für starkes Kauen bereit und wechseln Sie diese regelmäßig, um zu verhindern, dass sich der Vogel langweilt. Gehrungszapfen sind sportliche Vögel, die auch außerhalb des Käfigs einen Laufstall haben sollten.

Gehrung Conures lieben es zu baden und sollten regelmäßig mit einer Sprühflasche oder unter einem Spülbeckensprüher geduscht werden.

Alle Conures sind intelligente Papageien und schwarmorientierte Vögel. Sie erfordern viel mentale Stimulation, um Langeweile und die daraus resultierenden Verhaltensprobleme zu vermeiden, und die Besitzer müssen bereit sein, sich als Schwarmpartner des Vogels einzusetzen. Gelangweilte oder einsame Conures können sich bald in Beißen, Kauen und Schreien verwandeln. Häufige und lange Interaktionszeiten mit menschlichen Betreuern verhindern dies. Diese Interaktionszeit ist gut angelegt, um dem Vogel das Nachahmen von Wörtern und Redewendungen beizubringen - dies ist eine der besseren Redewendungen für die Conures, und das Erlernen des Sprechens ist ein guter Kanal für die beträchtliche stimmliche Energie Ihres Vogels. Ein Vogel, der viele Wörter lernt, ist ein Vogel, der weniger zum Schreien neigt.

Fütterung der Mitred Conure

Verantwortliche Eigentümer müssen sicherstellen, dass bestimmte Nährstoffanforderungen erfüllt werden. In der Wildnis ernähren sich Gehrungskegel hauptsächlich von Früchten, Nüssen und Samen, in Gefangenschaft jedoch am besten von einer ausgewogenen, pelletierten Ernährung, die mit frischem Obst, Gemüse und Nüssen ergänzt wird.

Übung

Wie bei allen Vögeln ist eine angemessene Bewegung für die Gesundheit eines Gehrungszapfens unerlässlich. Gehrung Conures sind von Natur aus sehr aktiv und neugierig, und sie müssen ausreichend Platz zum Fliegen, Erkunden und Spielen bieten. Aus diesem Grund sollte Ihrem Gehrungskonus pro Tag ausreichend Zeit für die beaufsichtigte Spielzeit eingeräumt werden. Geben Sie Ihrem Vogel täglich mindestens vier Stunden Flugzeit in einem sicheren Raum.

Wie alle Papageien müssen Gehrungskonen kauen und sollten reichlich stabiles Spielzeug zum Nagen erhalten. Dies kanalisiert nicht nur den Nageninstinkt, sondern sorgt auch für Bewegung.

Allgemeine Gesundheitsprobleme

Die Mitred Conure ist wie andere Conures im Vergleich zu anderen Papageien ein relativ robuster Vogel. Aber es ist anfällig für einige der gleichen gesundheitlichen Probleme, die andere Conures betreffen:

  • Atemwegsinfektion durch Aspergillose
  • Candidiasis
  • Erkältungs- und Nebenhöhlenentzündungen
  • Federn zupfen
  • Pacheco-Krankheit
  • Psittakose

Weitere Heimvogelarten und weitere Forschung

Wenn dieses Profil der Gehrungskegel Ihr Interesse weckt, sehen Sie sich auch unsere Profile dieser anderen Kegelarten an:

  • Grünbackige Konure
  • Sonne conure
  • Kirschkopf Conure

Vielleicht möchten Sie auch unsere Profile anderer mittelgroßer Papageien überprüfen.