Zeiger: Hunderasseprofil

In diesem Artikel
  • Eigenschaften
  • Rasse Geschichte
  • Schulung und Pflege
  • Gesundheitsprobleme
  • Diät und Ernährung
  • Wo zu adoptieren oder zu kaufen
  • Weitere Nachforschungen

Der Zeigerhund ist eine kraftvolle, aber anmutige Hunderasse mit einer sehr klaren Aufgabe: Zeigen. Die fleißige, ausgeglichene Rasse kann auf eine jahrhundertealte Geschichte von Spitzwildvögeln zurückblicken. Hochenergie-Zeiger sind sehr schnell und wendig und daher der perfekte Begleiter für Läufer, Radfahrer oder Sportler. Ihre liebevolle, loyale Natur macht sie zu einem idealen Haustier für Familien.

Rasseübersicht

Gruppe: Sporting

Höhe: 17,5 bis 20,5 Zoll

Gewicht: 55 bis 75 Pfund (Männer), 45 bis 65 Pfund (Frauen)

Fell und Farbe: Kurzes Fell, Farbkombinationen von Weiß mit Leber-, Zitronen-, Orangen- oder Schwarzmarkierungen. Kann eine feste Farbe in jeder dieser Farben haben.

Lebenserwartung: 12-17 Jahre



Eigenschaften des Pointer Dog

ZuneigungsgradHoch
FreundlichkeitHoch
KinderfreundlichHoch
HaustierfreundlichHoch
ÜbungsbedarfHoch
VerspieltheitHoch
EnergielevelHoch
TrainingsfähigkeitHoch
IntelligenzHoch
Tendenz zu bellenMittel
Menge des VerschüttensMittel

Geschichte des Zeigers

Der Zeigerhund ist eine edle Rasse und stammt aus dem 17. Jahrhundert. Es wird angenommen, dass sie mit dem Windhund, dem Bluthund, dem Fuchshund und einem damals existierenden Setzspaniel verwandt sind. Obwohl sie allgemein als Vogelhunde bekannt sind, bestand die ursprüngliche Aufgabe des Zeigers darin, Hasen für Windhunde zu finden, um sie zu jagen.

Die Rasse passte sich an Vögel an, als die Verwendung von Waffen bei Jagdausflügen populärer wurde; Seitdem sind sie als Vogelhunde weit verbreitet. Vor der Entwicklung von Gewehren war die Rolle des Zeigers genauso wichtig, da die Vögel nicht geschossen, sondern vernetzt wurden. Als die Waffen in Betrieb genommen wurden, war der Zeiger immer noch erforderlich, um den Vogel sowohl zu zielen als auch abzurufen.

Die Form des Zeigers ist sofort erkennbar. Sowohl der lange Kopf als auch der fein spitze Schwanz helfen dem Jäger, sein Ziel zu erreichen. Ein Zeiger steht hoch und ruhig mit einem Fuß über dem Boden, um den Jäger in die richtige Richtung zu lenken. Obwohl sie im Laufe der Jahre stets wachsam und fokussiert waren, ist der Zeiger zu einem schelmischen, verspielten und lebenslustigen Begleiter zu Hause geworden.

Heutzutage gewinnen Zeiger häufig einige der prestigeträchtigsten Prüfungen des Landes für Richthunde. Dank seines sportlichen Erbes, seiner Konkurrenzfähigkeit und seiner Liebe zur Aufmerksamkeit ist diese Rasse bei Hundesportarten wie Feldversuchen, Rallye, Beweglichkeit und Gehorsam eine Selbstverständlichkeit. Im Jahr 1878 waren Zeiger eine der ersten neun in Amerika registrierten Rassen. Zeiger wurden vom American Kennel Club (AKC) anerkannt, als er 1884 gegründet wurde.

Zeiger Hundepflege

Wie viele sportliche Rassen ist der Zeigerhund ein liebevoller, liebevoller Hund, der seiner Familie treu und ergeben ist. Sie sind freundlich und begrüßen neue Leute. Die intelligente, nicht aggressive Rasse ist sehr gut mit Kindern und anderen Haustieren, da sie sehr intuitiv und einfühlsam sein können, zusammen mit aktiv und spielerisch. Die Rasse ist am glücklichsten, wenn sie mitten im Geschehen ist und immer da sein möchte, wo sich ihre Familie befindet. Da der Zeiger im Feld immer wachsam sein muss, kann er auch als geschickter Wachhund eingesetzt werden.

Während sie aktive Hunde sind, die gerne draußen sind, bevorzugen die meisten Zeiger es, drinnen zu sein, während ihre Besitzer auf der Couch rumhängen. Diese hochsportlichen Hunde erfordern weiterhin regelmäßige tägliche Bewegung und sind im Allgemeinen ruhige und entspannte Hunde. Aufgrund ihrer sportlichen Vergangenheit ist dies ein Hund, der gerne rennt und in einer sicheren Umgebung, wie einem eingezäunten Hinterhof, reichlich Gelegenheit haben sollte, an der Leine zu spielen. Wenn Sie nicht die Möglichkeit haben, einen Teil ihrer Energie und ihrer unendlichen Ausdauer zu verbrauchen, ist ein Zeiger zu Hause nicht so ruhig und zufrieden und kann potenziell destruktiv werden, insbesondere wenn er für längere Zeit in Ruhe gelassen wird.

Das kurze Fell des Zeigers hält die Pflege einfach. Diese Hunde sind durchschnittliche Schäfer und müssen regelmäßig gebürstet und ihre Ohren regelmäßig gereinigt werden.

Die Intelligenz des Zeigehundes bedeutet, dass sie sehr trainierbar sind. Wie andere Sporthunde können sie empfindlich sein und möglicherweise nicht gut auf härtere Trainingsmethoden reagieren. Stattdessen leben sie von positiven Belohnungen wie Lob, Belohnungen und anderen Belohnungen.

Allgemeine Gesundheitsprobleme

Obwohl es sich im Allgemeinen um eine gesunde Rasse handelt, kann der Zeiger anfällig für einige häufig auftretende gesundheitliche Probleme sein, darunter:

  • Hüftdysplasie beim Hund
  • Allergien
  • Epilepsie

Bei Zeigern kann es auch zu Augenerkrankungen und Blähungen kommen, einem lebensbedrohlichen Magenleiden.

Diät und Ernährung

Der Zeigerhund sollte eine gute Leistung auf jedem hochwertigen Hundefutter erbringen, egal ob es im Handel hergestellt oder unter Aufsicht eines Tierarztes zubereitet wird. Die Ernährung der Rasse sollte ihrem Alter angemessen sein. Obwohl dieser Hund sehr gut trainiert werden kann, sollte Vorsicht walten gelassen werden, wenn die Belohnungen so hoch sind, dass sie zu Fettleibigkeit führen können. Während der Zeiger einen durchschnittlichen Ernährungsbedarf hat, erfordern sie mehr Bewegung als andere Rassen.

Vorteile

  • Gedeihen Sie mit positiver Verstärkung

  • Intelligenter und gut trainierbarer Hund

  • Freundlicher Familienhund

Nachteile

  • Erfordern eine gute Menge an täglicher Bewegung

  • Kann empfindlich auf härteres Training reagieren

  • Wie viel Aufmerksamkeit

Wo man einen Zeiger annimmt oder kauft

Zeigerzüchter sind zwar keine übermäßig beliebte Rasse, aber im ganzen Land anzutreffen. Stellen Sie sicher, dass Sie von einem seriösen Züchter kaufen, der die richtigen medizinischen Unterlagen und Empfehlungen bereitstellt.

  • Um einen lokalen Züchter zu finden, verfügt der 1938 gegründete American Pointer Club über eine staatliche Züchterliste.
  • Es gibt Zeigerrettungsorganisationen wie Pointer Rescue, die Rassenrettungen anbieten und Verbindungen zu regionalen Rettungsorganisationen herstellen.

Mehr Hunderassen und weitere Forschung

Wenn Sie feststellen, ob der Vorstehhund der richtige Hund für Sie ist, sollten Sie alle Aspekte der Rasse untersuchen und andere Vorstehhundebesitzer, -züchter und -rettungsgruppen zu Rate ziehen, um weitere Informationen zu erhalten. Schauen Sie sich auch diese anderen Hunderassen an:

  • Shetland Schäferhund
  • Kanaan-Hund
  • Finnischer Spitz
  • Neopolitanischer Mastiff

Es gibt eine ganze Welt potenzieller Hunderassen. Mit ein wenig Recherche können Sie das richtige Hündchen für Sie finden.