Rhodesian Ridgeback: Hundeprofil

In diesem Artikel
  • Eigenschaften
  • Rasse Geschichte
  • Schulung und Pflege
  • Gesundheitsprobleme
  • Diät und Ernährung
  • Wo kann man einen Rhodesian Ridgeback adoptieren oder kaufen?
  • Wo zu adoptieren oder zu kaufen

Der Rhodesian Ridgeback - eine Kreuzung mit europäischen und afrikanischen Wurzeln - ist eine große, athletische und robuste Hunderasse, die bekannt und benannt ist nach dem ausgeprägten Rückengrat. Dieser Kamm wird durch Haare verursacht, die in entgegengesetzter Richtung entlang der Wirbelsäule wachsen, und es ist das einzigartige Markenzeichen dieser Hunderasse. Der Rhodesian Ridgeback ist ein ausgezeichneter Beschützer, der ein großartiger Wachhund ist, aber auch ein ziemlich würdiger Begleiter.

Rasseübersicht

Gruppe:Hund

Höhe: 24 bis 27 Zoll

Gewicht: 70 bis 85 Pfund

Fell und Farbe: Kurzes, glattes Fell in hellem bis rotem Weizen; kann kleine weiße Markierungen haben; kann eine schwarze Maske haben

Lebenserwartung: 10 bis 12 Jahre



Eigenschaften des Rhodesian Ridgeback

ZuneigungsgradHoch
FreundlichkeitHoch
KinderfreundlichMittel
HaustierfreundlichMittel
ÜbungsbedarfHoch
VerspieltheitHoch
EnergielevelMittel
TrainingsfähigkeitMittel
IntelligenzHoch
Tendenz zu bellenNiedrig
Menge des VerschüttensNiedrig
1:48

Klicken Sie auf Play, um mehr über den Athletic Rhodesian Ridgeback zu erfahren

Geschichte des Rhodesian Ridgeback

Der Rhodesian Ridgeback lässt sich bereits in den 1500er Jahren nachvollziehen, als europäische Einwanderer mehrere Hunderassen nach Südafrika brachten. Die Siedler brauchten einen guten Jagdhund, Beschützer und Begleiter. Ihre Hunde wurden selektiv mit teilweise wilden, zurückgebrochenen Hunden gezüchtet, die von den Eingeborenen für die Jagd verwendet wurden. Wahrscheinlich haben viele verschiedene Rassen beigetragen, darunter Deutsche Doggen, Mastiffs, Bloodhounds, Greyhounds und Terrier. Sie wurden zur Jagd auf eine Vielzahl von Wildarten eingesetzt.

1877 wurden Ridgebacks nach Rhodesien gebracht, dem heutigen Simbabwe, wo sie aufgezogen und weiterentwickelt wurden, um Großwildjägern zu dienen. Die so entstandene Rasse wurde als afrikanischer Löwenhund bekannt, da hier früher Löwen gejagt wurden. Ein Rudel mit vier bis sechs Hunden diente dazu, einem Jäger einen Löwen in Schach zu halten. Sie wurden auch verwendet, um Eber zu jagen.

Der Rassestandard wurde 1922 in Rhodesien geschrieben. Die Rasse kam Anfang bis Mitte des 20. Jahrhunderts in die USA und wurde 1955 in den American Kennel Club (AKC) aufgenommen.

Rhodesian Ridgeback Care

Das kurze, glatte Haarkleid des Ridgebacks erfordert wenig Pflege und verschüttet nur eine geringe bis moderate Menge. Für ein gesundes Ridgeback ist nur wenig mehr als eine routinemäßige Pflege erforderlich. Achten Sie darauf, dass die Nägel sauber geschnitten bleiben und die Ohren regelmäßig gereinigt werden, um Ohrenentzündungen zu vermeiden. Halten Sie Ihren Hund bei der Mundhygiene gesund, und putzen Sie regelmäßig die Zähne Ihres Hundes.

Der Rhodesian Ridgeback ist ein sehr sportlicher und aktiver Hund, der täglich mindestens 30 Minuten oder häufiger viel geistige und körperliche Bewegung benötigt. Sie müssen Ihren Hund an der Leine halten und gut kontrollieren, da er dazu neigt, alles zu verfolgen, was sich bewegt. Die Kontrolle eines großen, aufgeregten Hundes an der Leine kann für Anfänger schwierig sein. Diese Rasse eignet sich hervorragend für verschiedene Hundesportarten, einschließlich Beweglichkeit, Gehorsam und Lure Coursing. Wenn Sie Ihrem Hund eine Aktivität suchen, die er liebt, können Sie Langeweile und Angst vorbeugen.

Der Rhodesian Ridgeback ist auch ein sehr intelligenter, aber unabhängiger Hund, der ein angemessenes Gehorsamstraining benötigt und nach dem Training recht gut abschneidet, was für einen größeren Hund wie den Rhodesian umso wichtiger ist. Einige große Hunde sind sich ihrer Größe nicht so bewusst, daher ist es wichtig, die Kontrolle über Ihren Hund zu haben.

Ridgebacks graben gerne und machen ihr eigenes Loch, um sich bei warmem Wetter abzukühlen. Sie neigen auch dazu, umzäunten Gehegen zu entkommen, die ein hohes Maß an Fernweh bieten. Sie benötigen sichere Zäune, unter denen sie nicht springen oder graben können. Bei einem hohen Beutegang jagen sie und verschwinden schnell am Horizont.

Der edle Rhodesian Ridgeback ist seiner Familie gegenüber sanft und loyal, kann aber zunächst Fremden gegenüber reserviert sein. Die richtige Sozialisation in jungen Jahren ist sehr wichtig. Dies erleichtert Ihrem Rhodesianer die Aufnahme neuer Menschen, Tiere und Umgebungen.

Der Rhodesian Ridgeback kann für Familien mit Kindern geeignet sein, sofern der Hund für den Umgang mit Kindern ausgebildet ist. Egal welche Rasse, lassen Sie niemals einen Hund mit kleinen Kindern allein.

Nicht kastrierte Rhodesian Ridgeback-Männchen sind wahrscheinlich aggressiv gegenüber anderen männlichen Hunden. Mit einem hohen Beuteinstinkt jagen sie wahrscheinlich kleine Tiere und Katzen, sofern sie nicht mit ihnen aufgezogen werden.

Allgemeine Gesundheitsprobleme

Verantwortungsbewusste Züchter sind bestrebt, die höchsten Rassestandards beizubehalten, die von Kennel Clubs wie dem AKC festgelegt wurden. Nach diesen Standards gezüchtete Hunde entwickeln mit geringerer Wahrscheinlichkeit Erbkrankheiten. In der Rasse können jedoch einige erbliche Gesundheitsprobleme auftreten. Die folgenden Bedingungen müssen beachtet werden:

  • Dermoid Sinus
  • Hüftdysplasie
  • Ellenbogendysplasie

Diät und Ernährung

Füttern Sie Ihrem Rhodesian Ridgeback zwei Mahlzeiten pro Tag mit bis zu zwei Tassen trockenem Hundefutter zu jeder Mahlzeit. Die geeignete Menge für Ihr Haustier hängt von Größe, Alter, Aktivitätsgrad und anderen Faktoren ab. Sie sollten das freie Füttern nicht zulassen, da diese Rasse sich nicht gut selbst regulieren kann. Das Herunterschlucken von Lebensmitteln oder zu viel Essen auf einmal kann zu Bootfahren und Magenverdrehungen führen, was ein medizinischer Notfall ist. Stellen Sie außerdem sicher, dass Sie Zugang zu frischem, sauberem Wasser haben.

Widerstehen Sie der Versuchung, Ihrem Hund menschliches Futter als Leckerbissen zu geben. Ridgebacks sind auch dafür bekannt, dass sie Ihre Küchenarbeitsplatten als ihr persönliches Buffet betrachten und sich alle Lebensmittel holen, die sie fürchten können, und sicherstellen, dass Ihre Schränke auch sicher sind.

Überwachen Sie Ihr Haustier auf Anzeichen einer Gewichtszunahme, da Übergewicht oder Fettleibigkeit das Leben eines Hundes verkürzen und das Risiko für andere Erkrankungen erhöhen können. Da sich die Ernährungsbedürfnisse Ihres Hundes im Laufe der Zeit ändern, sprechen Sie dies unbedingt mit Ihrem Tierarzt. Sie können nach Empfehlungen für Fütterungspläne, Futtersorten, Futtermenge und Bewegung fragen, um Ihren Hund gesund zu halten.

Die besten Hunderassen, die große Haustiere machen

Vorteile

  • Intelligent

  • Minimaler Schuppen

  • Freundlich, verspielt und liebevoll

Nachteile

  • Gräbt gern

  • Neigt dazu, kleinere Tiere zu jagen

  • Wahrscheinlich versuchen, umzäunten Gehegen zu entkommen

Wo kann man einen Rhodesian Ridgeback adoptieren oder kaufen?

Der Rhodesian Ridgeback Club der Vereinigten Staaten unterhält eine Liste von Züchtern auf der ganzen Welt sowie Links zu Organisationen, die potenzielle Rettungsaktionen und hilfreiche Artikel koordinieren.

Mehr Hunderassen und weitere Forschung

Wenn Sie der Meinung sind, dass der Rhodesian Ridgeback das Richtige für Sie ist, sollten Sie eine Menge Nachforschungen anstellen, bevor Sie einen erhalten. Sprechen Sie mit anderen Ridgeback-Besitzern, seriösen Züchtern und Rettungsgruppen, um mehr zu erfahren.

Wenn Sie an ähnlichen Rassen interessiert sind, vergleichen Sie die Vor- und Nachteile dieser Rassen:

  • American Staffordshire Terrier Rasseprofil
  • Boxer-Rasse-Profil
  • Windhund-Zucht-Profil
  • Profil der belgischen Malinois-Rasse

Es gibt eine ganze Welt potenzieller Hunderassen. Mit ein wenig Recherche finden Sie das Richtige, um es nach Hause zu bringen.