Erbrechen oder Aufstoßen bei Heimvögeln

Regurgitation, vielleicht eines der verwirrendsten Verhaltensweisen von Vögeln, tritt auf, wenn ein Vogel kleine Mengen Futter aufwirft, um es einem geliebten Menschen zu füttern. Regurgitation ist ein völlig normales Verhalten bei Vögeln und kein Grund zur Besorgnis. Erbrechen ist jedoch ein Anzeichen für eine Krankheit, die sofort behoben werden sollte.

Warum erbrechen Vögel?

Regurgitation ist ein natürliches Verhalten im Zusammenhang mit der Elternschaft von Vögeln. In den meisten Fällen regt sich ein erbrechen- der Vogel während des Vorgangs mit dem Kopf auf und streckt den Hals aus, und das von ihm produzierte Futter wird nicht verdaut. Darüber hinaus zeigt ein erbrechen Vogel keine Anzeichen von Krankheit oder Not.

Das Regurgitationsverhalten bei Vögeln kann am besten im Nest beobachtet werden. Wenn eine Henne auf Eiern sitzt, wird der Vater ihrer Küken sich oft selbst überhäufen, nur um zum Nest zurückzukehren und sich zu säubern, um seinen Partner zu füttern. Sobald die Eier schlüpfen, sind die sich ergebenden Jungvögel vollständig von ihren Eltern abhängig, so dass die erwachsenen Vögel ihre Mahlzeiten aufstoßen müssen, um ihre neugeborenen Nachkommen zu füttern. Dies ist eine sehr effiziente Methode, um ihren Jungen Lebensmittel zu liefern. Sie müssen nichts tragen und es wurde bereits aufgewärmt. Da es teilweise verdaut ist, ist es für die Babys ein wenig einfacher, die gelieferten Lebensmittel aufzunehmen.

Regurgitation ist auch eine Art und Weise, wie Vögel sich gegenseitig zeigen, dass sie 'interessiert' sind. Dies ist ein natürliches Umwerbungsverhalten, und es kommt sehr häufig vor, dass Heimvögel andere Vögel, ihre Lieblingsmenschen oder sogar ihr Lieblingsspielzeug erbrechen. Wenn Ihr Vogel auf Sie aufstößt, ist es höchstwahrscheinlich ein Zeichen der Zuneigung.

Warum erbrechen Vögel?

Während das Aufstoßen ein ganz normales Verhalten ist, ist es wichtig zu beachten, dass Ihr Vogel möglicherweise nicht jedes Mal wirklich aufstößt, wenn er sich übergeben muss. Wenn es eher Erbrechen als Aufstoßen ist, besteht eine gute Chance, dass es krank ist oder an Parasiten leidet.

Es kann schwierig sein, Regurgitation von Erbrechen zu unterscheiden, aber es ist wichtig, dies zu tun. Während wahres Aufstoßen in der Natur nicht stressig oder gewalttätig ist, schnippt ein Vogel, der sich aufgrund einer Krankheit erbricht, manchmal schnell mit dem Kopf und schleudert das teilweise verdaute Futter überall hin. Sie können verdautes Futter um den Käfig herum finden oder feststellen, dass die Kopffedern Ihres Vogels zusammenkleben oder mit Futter zusammengebacken sind.



Ein erbrechender Vogel wird den Inhalt seines Magens auf eine sehr unordentliche und zufällige Weise ausspucken. Ein Vogel, der Nahrung aufwirbelt, bringt sie aus seiner Ernte hervor und sie ist weitaus präziser. Mit anderen Worten, sein Ziel ist besser, wenn es wieder auffliegt.

Erbrechen kann das Ergebnis einer Reihe von körperlichen Problemen sein, einschließlich:

  • Infektionen, einschließlich viraler oder parasitärer Infektionen, bakterieller Infektionen oder Pilzinfektionen; Candida und Bandwurm sind besonders häufige Probleme
  • Krankheiten wie Herz-, Nieren- oder Lebererkrankungen, Diabetes oder Septikämie
  • Ernährungs- oder Diätprobleme wie Überernährung, zu viel Protein oder Vitamin A, D, E oder Eisen
  • Essensallergien
  • Ernährungsumstellung
  • Vergiftung durch versehentliche Einnahme bestimmter Lebensmittel, Pflanzenstoffe, Pestizide oder Haushaltsprodukte
  • Gastrointestinale Erkrankung oder Blockade
  • Arzneimittelreaktionen
  • Körperliche oder psychische Belastung durch Ortswechsel oder Veränderung der Haushaltsstruktur (neue Haustiere, neue Menschen etc.)

Behandlung

Wenn Sie Anzeichen bemerken, die darauf hindeuten, dass sich Ihr Vogel aufgrund einer Krankheit übergeben könnte, wenden Sie sich unverzüglich an einen Vogelarzt, um eine Untersuchung zu veranlassen. Die Behandlung kann umfassen:

  • Ernährungsumstellung
  • Medikamente zur Behandlung einer Grunderkrankung oder Infektion
  • Chirurgie für eine Blockade
  • Sorgfältige Reinigung der Umwelt und Entfernung potenziell giftiger Substanzen

Verhindern von Erbrechen bei Vögeln

Es gibt keine Möglichkeit (oder keinen Grund), das Aufstoßen von Vögeln zu verhindern, da dies ein natürliches Verhalten ist. Erbrechen kann nicht absolut verhindert werden, aber diese Schritte verringern die Wahrscheinlichkeit eines Gesundheitsproblems:

  • Geben Sie Ihrem Vogel eine für seine Art, Größe und Alter geeignete Nahrung. Wenn Sie sich nicht sicher sind, welches Futter für Ihr Haustier am besten geeignet ist, fragen Sie Ihren Tierarzt.
  • Überwachen Sie Ihren Vogel sorgfältig, wenn er sich außerhalb des Käfigs befindet, und achten Sie darauf, dass er keine streunenden Gegenstände aufnimmt, die eine Verstopfung verursachen könnten.
  • Überwachen Sie die Umgebung Ihres Vogels sowohl innerhalb als auch außerhalb des Käfigs sorgfältig, um sicherzustellen, dass sich in der Umgebung keine potenziellen Erstickungsgefahren oder toxischen Substanzen befinden.

Behalten Sie außerdem Ihren Vogel im Auge und überprüfen Sie den Käfig, wenn Sie ihn reinigen. Wenn Sie Anzeichen von Erbrechen im Gegensatz zu Aufstoßen bemerken, bringen Sie Ihren Vogel so schnell wie möglich zum Tierarzt. Obwohl das Problem harmlos sein kann, kann es auch ein frühes Anzeichen für ein potenziell ernstes Problem sein.

If you suspect your pet is sick, call your vet immediately. For health-related questions, always consult your veterinarian, as they have examined your pet, know the pet's health history, and can make the best recommendations for your pet.