Was tun, wenn Ihr Welpe kratzt und juckt?

Es kann eine Reihe von Gründen geben, warum ein Welpe an sich selbst juckt oder kratzt. Welpen können einfach so jucken wie Menschen, aber wenn sie regelmäßig kratzen, braucht ein Welpe möglicherweise etwas Hilfe. Wenn Sie wissen, worauf Sie achten müssen, wenn Ihr Welpe immer juckt, können Sie Ihrem Welpen dabei helfen, dauerhaft an diesem Juckreiz zu kratzen.

Gründe, warum ein Welpe juckt

Wenn die Haut gereizt ist, folgt bald der Drang nach Juckreiz oder Kratzern. Auf zellulärer Ebene im Körper ist die Histaminfreisetzung der Hauptgrund, warum ein Welpe juckt, aber manchmal kann auch die Störung eines wiederkehrenden Insektenstichs dazu führen, dass sich ein Welpe selbst kratzt.

  • Flöhe: Welpen können sehr leicht Flöhe bekommen. Flöhe können vom Gras oder einer anderen Außenfläche auf einen Welpen oder von einem Hund auf einen anderen springen. Sie vermehren sich schnell und ernähren sich von Welpen, indem sie sie beißen, was sehr irritierend ist. Welpen können jucken und kratzen, wenn die Flöhe beißen, und einige Welpen können auch eine Flohallergie haben, die die Situation nur verschlimmert, weil sie eine Flohallergie-Dermatitis entwickeln können. Flöhe können schwer zu erkennen sein, bis es viele gibt, aber man kann sie durch ein Welpenfell laufen sehen oder ihre Fäkalien, Flohschmutz genannt, werden oft zuerst gefunden.
  • Trockene Haut: Einige Welpen leben in einer feuchtigkeitsarmen oder trockenen Umgebung. Dies kann zu Feuchtigkeitsmangel in der Haut führen. Wenn die Haut zu trocken ist, juckt es und Welpen kratzen daran. Schlechte Ernährung oder Diäten ohne ausreichende Omega-3-Fettsäuren können auch bei Welpen zu trockener Haut führen.
  • Ohrmilben und Infektionen: Juckreiz und Kratzer aufgrund von Ohrmilben werden zu den Ohren hin isoliert, da hier Ohrmilben leben. Ohrmilben sind laut, weil sie sich im Ohr befinden und irritieren, weil sie sich bewegen und fressen. Aus diesem Grund kratzt sich ein Welpe an den Ohren, wenn er Ohrmilben hat. Dunkle und trockene Ohrtrümmer sind typisch für einen Welpen mit Ohrmilben. Infektionen mit Bakterien und Hefen im Gehörgang können ebenfalls reizend sein und einen Welpen zum Jucken bringen. Diese treten normalerweise auf, nachdem die Ohren Wasser aufgenommen haben und nicht austrocknen.
  • viele: Es gibt einige verschiedene Arten von Räude-Milben, die Hunde befallen können, aber demodektische Räude und Sarcoptic-Räude sind zwei der am häufigsten vorkommenden. Diese mikroskopisch kleinen Parasiten leben in der Haut eines Welpen und verursachen neben Juckreiz auch Haarausfall.
  • Allergien: Während Futterallergien bei Hunden eigentlich eher selten sind, haben einige Welpen Allergien gegen Umweltsachen sowie gegen das, was sie fressen. Wenn ein Welpe mit etwas in Berührung kommt, das auch allergisch ist, kann es jucken.
  • Zecken: Wenn eine Zecke einen Welpen beißt, juckt der Welpe höchstwahrscheinlich an dieser Stelle, bis die Zecke entfernt wird. Zecken können sich an einem Welpen verfangen, wenn sich ein Welpe in hohem Gras oder in bewaldeten Gebieten aufhält.

Die Ursache diagnostizieren

Wenn Ihr Welpe keine offensichtlichen Parasiten aufweist, kann Ihnen ein Tierarzt dabei helfen, den Grund für den Juckreiz zu finden. Manchmal müssen nur Tests durchgeführt werden, um Haut- oder Ohrparasiten zu finden, und manchmal wird bei einer Diskussion über Ernährung und Umwelt der Grund für den Juckreiz gefunden. Bei Allergien gibt es Blut-, Speichel- und Hauttests, mit denen festgestellt werden kann, ob ein Welpe gegen etwas allergisch ist oder nicht, die jedoch nicht sehr genau sind. Das Ausschließen einer bestimmten Sache in einer Diät oder in einem Haushalt, wie z. B. eines bestimmten Fleischproteins oder Federkissens, ist normalerweise das Beste, um festzustellen, gegen was ein Welpe allergisch ist.

Behandlung

Wenn der Grund für den Juckreiz ein Parasit ist, werden Medikamente verschrieben, um die Eindringlinge abzutöten. Andere Medikamente wie Antibiotika, Steroide und Entzündungshemmer können ebenfalls erforderlich sein, um die Symptome eines Welpen zu lindern oder eine Infektion zu behandeln. Manchmal muss eine Ergänzung hinzugefügt werden, um den Hautzustand zu verbessern, die Ernährung zu ändern oder Allergene zu vermeiden, um die Gründe für Juckreiz zu behandeln, die nicht auf Parasiten zurückzuführen sind.

Verhütung

Wenn Sie regelmäßig vorbeugende Medikamente verwenden, um Flöhe, Räude, Ohrmilben und andere Parasiten abzutöten, können Sie verhindern, dass sich Ihr Welpe aufgrund eines Befalls kratzt. Wenn Parasiten bereits unter Kontrolle sind, sind Omega-3-Fettsäuren aus Fischöl zusammen mit Probiotika eine gute Ergänzung zur Welpennahrung, um die Haut gesund und juckfrei zu halten.

If you suspect your pet is sick, call your vet immediately. For health-related questions, always consult your veterinarian, as they have examined your pet, know the pet's health history, and can make the best recommendations for your pet.